Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 15.04.2021

Ich bin schon etwas länger bei der Consorsbank. Das Wertpapierdepot funktioniert gut über meine Homebanking Software (MoneyMoney). Euphorisch habe ich mir nun auch ein Girokonto eröffnen lassen. Leider musste ich feststellen, dass die Kreditkarte im Homebanking nicht erscheint. Auf Rückfrage bei Consors wurde mir bestätigt, dass das nicht vorgesehen ist weil "es eine Debit-Karte" ist.
Andere Anbieter können das. Schon mal, weil man durch "Aufbuchen" kurzfristig das Kreditlimit erhöhen kann. (z.B. wenn man mal in den Urlaub fährt oder größere Anschaffungen tätigen will).

Mein Fazit. Ich habe das Girokonto wieder gekündigt!😡

 

Was Ist Eure Meinung dazu? Gibt es bessere Girokonten mit besserer Homebanking-Funktion?

0 Likes
3 ANTWORTEN 3

Autorität
Beiträge: 1165
Registriert: 31.10.2016

In dieser Community definitiv nicht, da Mitbewerber gemäß den Nutzungsbedingungen nicht genannt werden dürfen. Also solltest du dich auf anderen Vergleichsseiten umsehen.

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 15.04.2021

Danke Hawkwind

 

es war auch mehr eine rhetorische Frage zum "Homebanking-Gap". Vielleicht fällt ja mal ein Entscheider über diesen Eintrag und denkt über Lösungen nach. Dann könnte ich mir auch wieder vorstellen zurück zum Girokonto zu kommen. Ist ja nicht alles schlecht bei der Consorsbank. Nur eben das Kreditkarten-Handling!!!

0 Likes

Autorität
Beiträge: 2502
Registriert: 21.07.2017

Dass die Kreditkartenumsätze nicht greifbar sind, ist so ungewöhnlich nicht.

Unabhängig vom Homebanking über irgendwelche Schnittstellen hatte ich erst heute eine Diskussion mit meiner Gutsten:

Konfiguration:

Premium Girokonto bei der örtlichen Schpochgosse + Mastercard Gold ("echte" Kreditkarte für EUR 60.-p.a.)

> KEINE Möglichkeit, im Kontobereich die einzelnen Kreditkartenumsätze zu sehen, nur die monatl. Gesamtabrechnung

> KEINE Belastung der Karte wird unter "Vorgemerkte Umsätze" angezeigt

> Einzelbelastungen der Kreditkarte ausschließlich auf dem Kreditkartenkontoauszug zu sehen; dazu muss die Karte zeitnah in den Kontoauszugsdrucker gesteckt werden, sonst droht portopflichtige (€ 1,10.-) Zwangszustellung.

 

Fazit: Was im Girokontobereich nicht zu sehen ist, kann nirgendwohin übermittelt werden.

0 Likes
Antworten