Community

Antworten
Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 1 von 5 (1.412 Ansichten)

PSD2 & Kreditkarte - TAN-Abfrage zukünftig bei Interneteinkäufen Pflicht?

Hallo,

 

soweit ich das mitbekommen habe, betrifft die neue Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 ja auch den Umgang mit der Kreditkarte.

 

Habe ich das also richtig verstanden: Wenn ich zukünftig etwas im Internet kaufe und mit Kreditkarte bezahle, ist eine zusätzliche TAN-Abfrage Pflicht (zumindest, wenn ich in Deutschland etwas kaufe)?

 

Das würde ich sehr begrüßen, denn das ist genau der Punkt, warum ich bisher so ungern meine Kreditkartennummer rausgebe. Letztens habe ich es dann mal wieder riskiert und musste tatsächlich nur meine Kreditkartennummer + Prüfziffer eingeben - mehr nicht. Damit funktionierte der Einkauf! D.h. jeder, der jetzt an diese Daten käme, könnte zumindest überall dort mit meinen Daten shoppen gehen, wo eben noch nicht nach dem neuen Standard verfahren wird.

Und tatsächlich bin ich auch ein gebranntes Kind in der Hinsicht ... früher hatte schon mal jemand einen Fernseher mit meiner Kreditkartennummer via Internet gekauft!

Ich hab zwar mein Geld damals letztendlich wiedergekriegt, aber es war schon etwas spannend und eben bürokratischer Aufwand & Stafanzeige usw.

Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 2 von 5 (1.350 Ansichten)

Betreff: PSD2 & Kreditkarte - TAN-Abfrage zukünftig bei Interneteinkäufen Pflicht?

Auf der Seite einer anderen großen Internet-Bank (mit drei Buchstaben, fängt mit D an), habe ich jetzt folgende Aussage zum Thema PSD2 & Kreditkarte gefunden:

 

"... Sie müssen immer öfter Kreditkartenzahlungen im Internet mit Verified by Visa bestätigen.... Jeder Händler entscheidet selbst, ob er Kreditkartenzahlungen mit diesem Verfahren absichern möchte. ..."

 

Also ist es wohl doch nicht so, dass man ab September davon ausgehen kann, automatisch mit dem neuen Verfahren abgesichert zu sein.

 

D.h. also, wenn ich meine Kreditkartennummer irgendwo rausgebe, muss ich immer noch fürchten, dass sie in falsche Hände geraten könnte, und jemand damit shoppen geht (dort, wo "verified by Visa" eben noch nicht umgesetzt wird).

Antworten
0 Likes
Hawkwind
Enthusiast
Beiträge: 216
Registriert: 31.10.2016
Nachricht 3 von 5 (1.346 Ansichten)

Betreff: PSD2 & Kreditkarte - TAN-Abfrage zukünftig bei Interneteinkäufen Pflicht?

Es geht nicht um das "noch". Manche Händler verzichten aus Gründen der Bequemlichkeit für den Kunden auf das Verfahren. So hat es mir meine Bank vor 2 Jahren erklärt, als meine Kreditkartennummer missbraucht wurde und dies durch eine SMS dank des "verified by Visa"-Verfahrens auffiel.
Antworten
0 Likes
supertramp
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 65
Registriert: 15.03.2017
Nachricht 4 von 5 (1.313 Ansichten)

Betreff: PSD2 & Kreditkarte - TAN-Abfrage zukünftig bei Interneteinkäufen Pflicht?

[ Bearbeitet ]

Die Beqemlichkeit der Händler dürfte aber bald ein Ende habe.

Bei meiner Kreditkartenbank mit den 9 roten Buchstaben steht duzu folgendes:

Zitat:

Bezahlen im Internet
Mastercard, Visa und weitere Unternehmen aus dem Kreditkartenbereich haben sich in Vorbereitung auf die ab 14. September 2019 greifenden gesetzlichen Anforderungen auf einen weltweit geltenden Standard zur Abbildung der starken Kundenauthentifizierung geeinigt (EMVSecure-Standard der EMVCo) und in die eigenen Sicherheitsprogramme übernommen. Für alle Zahlungen mit Ihrer Kreditkarte in europäischen Online-Shops ist ab dem ab 14. September 2019 eine Legitimation über „Mastercard® Identity Check™“ beziehungsweise „Visa Secure“ verpflichtend. Die bisherigen Sicherheitsprogramme „Verified by Visa“ und „Mastercard 3DSecure“ werden damit abgelöst.

Zitat Ende

Ebenso wird das Bezahlen mit Kreditkarte gegen Leistung der Unterschrift auch ein Ende haben.Also nur noch gegen Eingabe der PIN.

 

Ich kann das nur begrüßen,bisher habe ich nur sehr wenige Visazahlungen bei Onlinehändlern aus denn genannten Sicherheitsbedenken abgewickelt.

 

MfG supertramp

Ano_Nymer
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2019
Nachricht 5 von 5 (1.256 Ansichten)

Betreff: PSD2 & Kreditkarte - TAN-Abfrage zukünftig bei Interneteinkäufen Pflicht?

@supertramp 

Danke für die Antwort, das bringt etwas Licht in die Angelegenheit.

Also nennt sich das "Visa Secure" in Zukunft.

 

Was mich auch interessieren würde, wie diese Authentifizierung in Zukunft konkret abläuft, wenn man kein Smartphone hat?

Wird dann auch zwingend der TAN-Generator benötigt oder läuft die Visa-Authentifizierung unabhängig von der Bank-Authentifizierung?

 

Bei einer anderen deutschen Kreditbank habe ich gelesen, dass es entweder eben per App erfolgen soll oder per SMS-TAN, die dann 7 Cent kosten soll (obwohl diese Bank ansonsten für die Bankgeschäfte gar kein SMS-TAN-Verfahren anbietet).

Oder - etwas verwirrend - wenn man beides nicht nutzen will, soll es wohl auch noch die Möglichkeit geben, einen Sicherheits-Code im Login-Bereich der Bank zu generieren, der dann wiederum im Bezahlprozess einzugeben wäre (falls ich das richtig verstanden habe).

Zitat:

"Alternativ können Sie die Online-Kreditkartenzahlung direkt hier im Internet-Banking freigeben. Fordern Sie dazu im Einkaufsprozess einen Sicherheitscode an und geben diesen im Bezahlvorgang ein."

 

Das mit der SMS-TAN für 7 Cent habe ich auch noch bei einer anderen oben schon erwähnten Bank mit 9 Buchstaben gelesen.

 

Also wird das möglicherweise bei Visa (und auch Mastercard) zukünftig bankenunabhängig immer mit den selben Verfahren abgewickelt (App, SMS-TAN oder Sicherheits-Code)?

Antworten
0 Likes