Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 19.03.2014

Hallo zusammen, 

 

im Urlaub in Zentralamerika wurde meine Visa Card Gold gestohlen und rund EUR 1.500 verfügt bevor ich dies bemerken konnte. Consors hat mir den Betrag nach Anzeige und Stellungnahme zunächst erstattet und dann nach einer "weiteren Prüfung" doch wieder belastet, mit der Begründung einer "Fahrlässigkeit" meinerseits. Dies war definitiv jedoch definitiv nicht der Fall. Hat jemand Erfahrungen mit Kreditkartenmissbrauch und dem Vorgehen der Consorsbank? Lief das problemlos ab oder wurde auch in anderen Fällen versucht die Kosten auf die Kunden abzuwälzen? Vielen Dank. 

0 Likes
1 ANTWORT 1

Enthusiast
Beiträge: 277
Registriert: 17.10.2019

@s3sapete 

Vorab: Ich habe weder Girokonto noch Goldkarte!

Mich würden mal die näheren Umstände interessieren: Geldbeutel weg, nur Karte weg, welches Land usw.

Die Suche nach Katenenmissbrauch ergab keinen Treffer, ausser die Girokarte...

Anscheinend sind sie der Erste?

Wenn die Verfügungen plausibel waren - Geldautomat, Pin präsentiert usw. - geht die Bank erst Mal davon aus, dass hier fahrlässig gehandelt wurde.

Wenn es um "Magnetstreifenmissbrauch" geht, sieht es evtl. schon anders aus.

Ich hatte mal bei der Blauen Bank einen Missbrauch in Höhe 1100€. Der wurde mir ohne Probleme erstattet. Ich musste nicht mal Interpol einschalten, da das im Ausland war.

Da bin ich auf die näheren Umstände gespannt.

0 Likes
Antworten