Community

Antworten
Highlighted
VollDerGangster
Enthusiast
Beiträge: 320
Registriert: 30.12.2014
Nachricht 21 von 25 (2.445 Ansichten)

Betreff: Ich möchte in Frankreich mit der VISA-Karte mit PIN bezahlen

Man sollte es nicht übertreiben, aber ein 2. oder 3. Girokonto um sich besser zu organisieren (Gehaltskonto, Shoppingkonto und Konto für berufliche Reisekosten) und insgesammt 2-3 Kreditkarten (eine mit der man gebührenfrei Bargeld bekommt, eine mit der man ohne Fremdwährungsgebühren shoppen kann und eine für die Versicherungen mit der man Flug und Hotel bucht) sind durchaus im haushaltsüblichen Rahmen.

Prepaid-Kreditkarten, Tagesgeldkonten und Depots zählen nicht, da diese normalerweise gar nicht der Schufa gemeldet werden.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Linuxer
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 24
Registriert: 07.02.2015
Nachricht 22 von 25 (2.232 Ansichten)

Betreff: Ich möchte in Frankreich mit der VISA-Karte mit PIN bezahlen

[ Bearbeitet ]

Ich habe mal ein paar Kreditkarten in meinem Umfeld analysiert. Bei folgenden Karten konnte ich bei den CVM-Einträgen "Offline-PIN" entdecken:

  • Barclaycard New VISA
  • DKB VISA
  • American Express Payback
  • DAB-Mastercard classic
  • Andasa, PayVIP und wahrscheinlich auch Gebuehrenfrei Mastercard (alle von der Advanzia Bank)
  • Schwarze Mastercard (noch von der Valovis Bank)

Barclay Visa und DKB Visa haben Offline-PIN sogar an erster (!) Stelle im CVM-Eintrag.

Die AmEx hat es als zweite Priorität nach "Enciphered PIN verified online". Wobei ich mich zu erinnern glaube, dass ich bei der AmEx dennoch einmal an einem Terminal im Ausland nach einer Unterschrift gefragt wurde, seltsam. Ich frage ich mich übrigens, wie AmEx das mit der Änderung der PINs regelt, da diese vom Kunden über die Webseite jederzeit frei geändert werden können. Es könnte ja der Fall eintreten, dass die Offline-PIN auf der Karte noch einen alten Stand hat?

Bei den übrigen Karten aus der oberen Liste ist Offline-PIN an 4. Stelle u.a. nach "Signature".

 

Keine Offline-PIN haben:

  • Consorsbank VISA
  • Amazon VISA & Amazon flex VISA Kreditkarten

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
VollDerGangster
Enthusiast
Beiträge: 320
Registriert: 30.12.2014
Nachricht 23 von 25 (2.218 Ansichten)

Betreff: Ich möchte in Frankreich mit der VISA-Karte mit PIN bezahlen

@Linuxer 

Du meinst die Visacard von Consorsbank, denn Mastercards gibt Consorsbank so weit ich weiss gar nicht raus. Ich habe ebenfalls eine Barclaycard allerdings die goldene. Leider steht dort Signature (paper) an erster Position, wie ich schon hier gepostet habe, was mich regelrecht davon abhält die Karte in Geschäften einzusetzen. Von wann ist deine Barclaycard? Meine ist Ausgabe September 2013.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Linuxer
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 24
Registriert: 07.02.2015
Nachricht 24 von 25 (2.215 Ansichten)

Betreff: Ich möchte in Frankreich mit der VISA-Karte mit PIN bezahlen

[ Bearbeitet ]

Hast natürlich Recht mit der Consorsbank VISA, habe es gerade in meinem Beitrag korrigiert. Die Barclaycard New Visa müsste von 03/2013 sein.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Fassbrause
Enthusiast
Beiträge: 278
Registriert: 12.11.2014
Nachricht 25 von 25 (2.162 Ansichten)

Betreff: Ich möchte in Frankreich mit der VISA-Karte mit PIN bezahlen

Ja gut, manche Terminals bevorzugen immer die Unterschrift, etwa die in den Reisezentren der Deutschen Bahn. Oder eben wenn man mit Magnetstreifen zahlt, was in einigen Ländern noch verbreitet ist.

 

Es gibt auch zwei verschiedene Varianten von Offline-PIN, nämlich die verschlüsselte und die Klartext-Offline-PIN. Kompliziert alles, aber man kommt halt nicht drum rum, wenn die Karte in In- und Ausland sicher sein und die gleiche Bedienbarkeit liefern soll…

Antworten
0 Likes