Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 11.04.2017

Hallo liebe Community,

 

mit wurde von Beginn an ein Dispo in Höhe von 500,- EUR gewährt. Auf Nachfrage ob man diesen ggf. auf 1.000,- EUR aufzustocken könnte, hat man mir meinen Dispo komplett gekündigt.

 

Diese Entscheidung kann ich leider nicht nachvollziehen. Ich verdiene jeden Monat ein gutes Gehalt und mein Score bei der Schufa liegt bei 96 %. Auf Nachfrage habe ich jedoch nur die Mitteilung erhalten, dass dies eine geschäftspolitische Entscheidung ist.

 

EIn Konto ganz ohne Dispo nervt schon ein wenig. Klar brauche ich nicht ständig ein Disporahmen von 1.000 EUR. Aber zum Ende eines Monats kann es doch mal sein, das kein Geld mehr auf dem Girokonto ist. Und jetzt muss ich das ständig im Auge haben und ggf. Geld umbuchen, damit keine Latschrift zurück geht.

 

Habe Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

24 ANTWORTEN 24

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 17
Registriert: 17.12.2014
Deine Bonität wird wohl nicht ausreichen. Muss bei einer anderen Bank aber nicht genauso sein. Jede Bank hat einen anderen Risikoappetit. Hart ist natürlich, dass der bestehende Dispo ebenfalls gekündigt wird. Unverständlich bei so einem geringen Betrag und bei regelmäßigem Geldeingang.

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 5
Registriert: 27.02.2015

In der Regel vergibt eine Bank das 2,5x vom Gehalt als Dispokredit. Bekommst du dein Gehalt auf dein Consorsbank Girokonto? IdR vergeben Banken nur auf dem Gehaltskonto auch ein Dispositionskredit. 

Da die Banken damit am meisten Geld verdienen wüsste ich auch nicht warum sie dein Kredit gekündigt haben. 


Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 11.04.2017

Es ist mittlerweile mein einziges Konto und mein Gehalt geht seit Beginn auch auf das Konto ein. Des Weiteren liegt mein Bruttoeinkommen über dem Bundesdurchschnitt. An der Bonität kann es definitiv nicht liegen. Ich habe keine Schulden.

 

Ich finde es traurig, das ich keine genaue Antwort erhalte, sondern nur so ein geschwafel. Leider bin ich mit dem Rest sehr zufrieden, sonst würde ich mein Konto einfach wechseln. Ein Wechsel würde aber eine erneute Schufa-Anfrage auslösen. 😞

 

Alles mist!

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 3
Registriert: 02.12.2016

war früher bei der DAB Bank mit dem Girokonto Kunde..nutze es als Zweitkonto mit Eingängen im Minijob Bereich ...

Jetzt wurde der eingeräumte Dispo Kredit gekündigt und sofort fällig gestellt.. und das ohne Negativmerkmale in der Schufa..

Die Consors Bank trennt sich wohl von solchen "Altlasten" und sucht geschäftspolitisch ertrag-reichere Geschäftsfelder..

Ich möchte Euch nur vor den Machenschaften dieser Bank warnen....

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 336
Registriert: 05.12.2016

Also ich verstehe das auch nicht so richtig.

Ich bekomme seit ca. 3 Monaten mein Gehalt (größer 2.000EUR) auf das Konto. Darüberhinaus habe ich einen Teil meiner Aktien auch dort (größer 15.000EUR) und es laufen über das Konto auch des öfteren größere Beträge (sowohl im Soll als auch Haben).

 

Dennoch hat man mir anfänglich nur einen Dispo von 500 EUR gewährt. Nach einer Nachfrage meinerseits wurde das dann geprüft (auch eine erneute Schufa Abfrage durchgeführt; Meine Score ist bei über 97%) und mitgeteilt, dass es bei den 500 EUR bleibt. 

 

Auf Nachfragen konnten sie mir auch nichts genaues sagen. 

Mal abgesehen davon, dass ich meinen Dispo weder jetzt noch früher jemals benötigt hatte und mal abgesehen davon, dass ich auf meiner KK (andere Bank) ein Kreditlimit von über 5.000 EUR habe, bin ich echt verwundert darüber, dass es bei CB so schwierig ist, den Dispo zu erhöhen - Und das bei eigentlich positiven "Merkmalen".

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 17
Registriert: 17.12.2014

@SmithA1: Die Bank hat nichts davon, wenn sie dir einen Dispo einräumt und du ihn nicht nutzt. So verdient sie kein Geld. Im Gegenteil: Sie muss das potenzielle Risiko mit Eigenkapital hinterlegen. Möglicherweise handelt die Consorsbank deshalb so restriktiv. Kenne das von anderen Banken aber nicht so krass, zumal die Summen die hier genannt werden, so unglaublich klein sind. 


Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 13.04.2017

Da mir gesagt wurde, dass das Consorsmanagement diese Community hier liest und auswertet...

Meine Damen und Herren!

Den Leuten am Tage das Posteingangs mit der Ankündigung der Dispokürzung den Dispo bereits gekürzt zu haben geht so im Sinne von Kundenfreundlichkeit gar nicht. 

Bei DAB war mein Dispo bei 7.000 und wirklich genutzt, jetzt nach der Übernahme von 7.000 auf 1.400...ohne Begründung und Ankündigung. 

Der Telefonjoker sagt, er kann da auch nichts machen... d.h. ich werde mir eine andere Geschäftsbank suchen.

 

Auf Wiedersehen! 


Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 27.02.2014

Habe auch gerade meine Erfahrung mit einer Rücklastschrift von € 34,70.

Etwas überrascht stelle ich heute fest , dass mein Dispo= 0 beträgt.

Bin auch ein übernommener DAB-Kunde.

Mein Depotbestand  könnte ich leicht 10 Jahre lang täglich im diesen Betrag überziehen.

Aber es geht kein Gehalt oder sonstiger Dauerauftrag auf dieses Konto ein.

Dass dies offensichtlich das K.O.-Kriterium für einen Dispo sein soll ist überdenkenswert.

Zumal ich an anderer Stelle meine gelesen zu haben dass die Depotsicherheit zählt.

EDV-Technisch sollte dies doch machbar sein . Oder ist hier meoine Erwartungshaltung zu hoch?

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 27.04.2017

Hallo,

 

mir wurde der Dispokredit trotz seltener Nutzung (bei schneller Rückzahlung) ,dreijährigem Bestand und regelmäßigem Gehaltseingang ebenfalls gekündigt.

Auf Nachfrage beim Support hieß es, dass der Betreff unter dem mein Gehalt verbucht wird nicht vom System erkannt werden kann. Obwohl ich seit Anfang des Jahres tatsächlich einen neuen Arbeitgeber habe und der Betreff sich deshalb geändert hat finde ich es etwas unglaubwürdig, v.a. nachdem anderen hier ebenfalls gekündigt wird.

0 Likes
Antworten