Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Enthusiast
Beiträge: 813
Registriert: 08.12.2014

Was das Thema Kreditzinsen betrifft stimme ich @juvol durchaus zu. Ich zahle derzeit bei meinem Hauptbroker 1,5% auf den Lombardkredit in EUR. Und bin ja nun wirklich Kleinanleger, ich vermute fast die meisten von Euch haben größere Depots als ich. Bekommt man da einen soliden Diviendenzahler billig geschossen, zahlen sich die Zinsen von selber und man macht selbst ohne Kursgewinne noch ein nettes Plus. 🙂

 

Zumindest theoretisch, wenn da nicht das Zinsänderungsrisiko wäre. 😉

 

Gruß

Myrddin

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 643
Registriert: 22.11.2016

@Myrddin

Deine Antwort unter an dieser Stelle zeigt eigentlich genau das Problem mit einer Fremdfinanzierung über einen Lombard-Kredit. Im Einzelfall kann es alles sinnvoll sein und sich auch rechnen.

 

Allgemein gefragt, so wie es der Treadersteller hier getan hat, finde ich persönlich, dass es nicht funktionieren wird. Besonders nicht, wenn man die Verantwortung an einen Robo Advisor abgibt.

 

Auf der anderen Seite sehe ich auch keinen Sinn in der genannten Problemstellung, wenn man einen Effekten-Lombardenkredit dazu verwenden will. Da man für die genannten beispielhaften 15.000 € auch erst einmal ein ensprechendes Depot besitzen muss.

Hier würde sich ein Vorgehen, so wie du es beschreibst eher lohnen. Einen Kredit in der Hinterhand haben, damit man zum geeigneten Zeitpunkt richtig einsteigen kann. Alles natürlich unter den von dir beschriebenen Denkansätzen.

Antworten