Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 22.01.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Mein Name ist Albert Kowalewski.

eine Telefonistin ihrer Seite hat mich beraten mich hier zu melden daher möchte ich mich als Anleger über die Aktie mit der WKN A2AQFK informieren.

 

Seit mehr als einem Monat gibt es keine Aktualisierungen, was den Kurs betrifft.

 

Ich habe daher allen Grund zu erfahren, was nun schlussendlich überhaupt mit der Aktie los ist, da das Geld für meine bevorstehende Hochzeit vorgesehen war.

 

Es liegt mir sehr am Herzen, dass ich gewissheit erlange. Von daher, danke im Vorraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Albert Kowalewski

0 Likes
103 ANTWORTEN 103

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2018

Hallo,

ich bin sicher, dies ist nicht seriös! Jetzt liegen mir drei Angebote vor...Novartis AG, Allianz SE und Bertrand AG, natürlich immer mit einer hohen Zuzahlung, da es nur diese Pakete gibt !!! 😞 Das kann nicht seriös sein.

Angeblich läuft alles über eine Anwaltskanzlei ( Laurentis Lawyers) www.laurentis-law.com.

Leider gibt es diese Seite erst ab 2017. Ich denke, es werden bestimmt bald mehrere von diesem Broker hören. Ich werde natürlich kein Angebot annehmen.

VG

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 30.01.2018

Besser ist es die Finger davon zu lassen.

 

Gibt es neue Erkenntnisse zur Medprocess AG durch die a.o. GV welche Anfang März 2018 stattfinden sollte? 

 

Gibt es aktuelle Informationen zu Swiss Market-Maker?

 

Gruß

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2018

Hallo,

kurz nachgefragt! Gibt es schon etwas neues über medprocess?

Vielen Dank für jede Information 🙂

 

VG

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 8
Registriert: 15.02.2018

Hallo zusammen

 

Ja, es gibt Neuigkeiten, aber keine Guten...

 

Ich hatte nochmals mit der Finanzaufsicht der Schweiz (resp. deren Anwälte) Kontakt. Es wurde mir folgendes bestätigt:

- Die Finanzaufsichts-Untersuchungen laufen im Moment gegen die Swiss Market Makers, könnten aber auf die medprocess ausgeweitet werden

- Es handelt sich um einen grossen Fall von Anlagebetrug, es müssen offenbar Gelder in Millionenhöhe geflossen sein, es ist davon auszugehen, dass die beteiligten Personen Ihren Anteil im Ausland in Sicherheit gebracht haben

- Ob es in der Schweiz zu einem strafrechtlichen Verfahren kommt, ist noch nicht sicher, ev. wird der Besitzer von medprocess sowie die Hintermänner von Swiss Market Makers nicht strafrechtlich belangt

- es sei denn, jemand der betrogen worden ist erstattet Anzeige

- Die Abwicklung erfolgte in erster Linie über den Broker in Ireland

 

Für alle, die Aktien der medprocess halten gibt es vielleicht einen Silberstreifen am Horizont. So soll ein neuer Aufsichtsratspräsident und ein neuer Mitarbeiter ihre Arbeit per Anfang März aufgenommen haben. Sprich die Firme entwickelt noch Aktivitäten. Aber ob die echt sind oder nur dazu dienen sollen, die Finanzaufsicht in die Irre zu führen, bleibt dahingestellt. Die fehlende Homepage spricht eine eigene Sprache.

 

Wo ich noch keine Informationen habe ist bezüglich der GV vom 2. März. Hat da jemand etwas gehört oder gibt es da ein Protokoll. Eigentlich müssten die Aktionäre doch informiert werden. Oder haben zumindest das Anrecht auf Protokolleinsicht, nicht ?

 

Grüsse, GF

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 18.03.2018
Sehr geehrte Akrionäre von medprocess,
Ich habe heute eine. Rief von der medprocess AG erhalten. Es geht um eine Registrierungsprozess für Namensaktien bei medprocess. Dazu benötigen Sie diverse Unterlagen wie Personalausweis mit Nummer, die Kaufverträge über die erworbenen Aktien und die Kopie von dem Depotauszug auf dem die Aktien vermerkt sind. Sollte man denen die Informationen zukommen lassen? Oder handelt es sich um die nächste Stufe einer Betrugsmasche? Für Informationen wäre ich dankbar.
0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 19.03.2018

Sehr geehrte Aktionäre von medprocess,
ich habe auch so einen Brief von der medprocess AG bekommen, in dem für die Registrierung  diverse Unterlagen wie Personalausweis mit Nummer, die Kaufverträge über die erworbenen Aktien und die Kopie von dem Depotauszug, auf dem die Aktien vermerkt sind, verlangt werden. Auch ich frage mich, ob es mit diesem Brief die nächste Stufe einer Betrugsmasche eingeleitet werden soll. Stutzig macht mich auch, dass alle Adressen im Brief schweizer Adressen sind, der Brief aber mit einer deutschen Marke frankiert ist. Auch ich bin sehr an Infos über die Angelegenheit Medprocess interessiert.

Danke und Grüße

MZET35

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 5
Registriert: 15.03.2018

Hallo zusammen,

 

Ich wurde im Februar und März 2017 vom Broker „Benson Brokerage“ (Hr. Holzmann, Frau Kaiser Sefanie und Hr. Bergmann Daniel) aus Irland wochenlang sehr massiv bearbeitet mit dem Hinweis das es sich um eine einmalige Chance handle, dieser Aktienkauf ein todsicheres Geschäft sei da die Fa. Medprocess mit 100%iger Sicherheit im Sommer 2017  an die Börse gehen werde. Im guten Glauben ließ ich mich leider zu einem Aktienkauf überreden und erwarb eine hohe Anzahl von Medprocess-Aktien über Swiss Market Maker (Abwickllung über Treuhänder Hr. Mark Peters aus Hamburg).

 

Da bis dato kein Börsengang erfolgte kontaktierte ich vor einigen Wochen eine Rechtsanwaltskanzlei in Lichtenstein die sich auf Aktienbetrug spezialisiert hat. Aus Sicht des Rechtsanwaltes bestehen durchaus Ansatzpunkte für Schadenersatzklagen um zumindest den investierten Betrag zurückzuerhalten. Laut Rechtsanwalt wäre es sinvoller eine Sammelklage einzureichen um die Kosten auf die Geschädigten zu verteilen und dadurch Kosten zu sparen.

 

Bitte mit mir in Kontakt treten wenn ihr auch Geschädigte seid und euch an einer Sammelklage beteiligen wollt.

 

Lg.

 

 

 

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 30.01.2018

Liebe Aktionäre,

 

auch ich habe heute Post von der Medprocess AG erhalten. Meine Frage, wie habt ihr auf dieses Schreiben reagiert? Ist schon jemand den Aufforderungen der Medprocess AG gefolgt und hat die geforderten Angaben gemacht?

 

Ich würde mich gern bei der Sammellage von GINIE60 anschließen wollen da ich natürlich auch kein Geld zu verschenken habe.

 

Hat schon jemand Kontakt zur FINMA (Finanzaufsichtsbehörde Schweiz) aufgenommen?

 

Grüße

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 5
Registriert: 15.03.2018

Ich bin der Meldepflicht gegenüber der Medprocess bereits nachgekommen (nach vorheriger Rücksprache mit meinem Rechtsanwalt sollte es kein Problem darstellen). Du hast dann die Möglichkeit Fragen direkt an den Verwaltungssrat der Firma zu stellen die in Wochenfrist beantwortet werden. Weiters müssten die gemeldeten Aktionäre laufend über  die Firma informiert werden.

 

Nach der Frage über einen eventuellen Börsengang erhielt ich gestern folgende Antwort:

 

Gemäß Aktionärsbeschluss vom 01.03.18 (den wir Ihnen bereits gesendet haben - HABE ICH BIS DATO NOCH NICHT ERHALTEN) ist der Aktienhandel an der Wiener Börse bis Ende Q2 2018 von den Aktionären sistiert worden. Wir werden dieses Thema zu diesem Zeitpunkt dann wieder aufnehmen und den Aktionären erneut zur Abstimmung vorlegen.

 

Die FINMA hat angeblich keine Einwände, dass die Medprocess ihre wirtschaftlichen Aktivitäten weiter forsetzt (lt. Auskunft bei Treuhänder Mark Peters)

 

Trotzdem bezweifle ich sehr stark, ob Medprocess jemals an die Börse kommen wird.

 

Wenn Ihr euch an einer Sammelklage beteiligen wollt um Kosten zu sparen bitte ich euch mit mir in Kontakt zu treten. Ich werde euch dann die Daten der Rechtsanwaltskanzlei in Liechtenstein zwecks Kontaktaufnahme übermitteln.

 

Lg.

 

 

 

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 30.01.2018

Hallo GINIE60,

 

einen PN habe ich dir gerade geschrieben. Ich hoffe es melden sich noch mehr Betroffene um bei der Sammelklage mit zu machen.

 

Ich habe Anfang des Jahres mit Herrn RA. Marc Peters (Treuhänder) telefoniert und bekam die Auskunft das er für die Medprocess nicht mehr zuständig ist. Er habe nur den Geldtransfer und die Aushändigung der Aktien Zertifikate überwacht.

 

Ich habe 3 Aktien Zertifikate (alle unterschiedlich) erhalten. Diese sollte später die Gültigkeit verlieren wenn ich die Aktien auf meinen Depot übertragen bekommen habe. Bisher wurde ich von Benson Brokerage und auch von Swiss Market Maker immer mit der Aussage vertröstet, dass es dauert die Aktien auf mein depot zu übersenden da die Schweiz nicht in der EU ist.

 

Leider hatte ich bis dato wenig Erfahrungen bzw. habe ich denen Vertraut und habe mich auf diese Aussage verlassen. Bis heute habe ich nur diese Zertifikate in der Hand!!!

 

Gruß

0 Likes
Antworten