Community

Antworten
KeinNameFrei
Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 06.04.2017
Nachricht 1 von 5 (440 Ansichten)

Verstehe ich das neue "Ziele" Feature jetzt falsch?

Habe gesehen, dass heute ein neues Feature dazugekommen ist. Habs mir angeschaut, sieht interessant aus. Ich kann ein Ziel definieren, zum Beispiel X Euro zum Datum Y. Dann verknüpfe ich das mit meinem Konto oder Depot, und bekomme angezeigt, bei wieviel % meines Ziels ich bin, basierend auf dem Wert des Kontos/Depots.

 

So weit, so gut.

 

Das erste, was mir prompt dazu einfiel, war: hey, ich mach mir eine Reihe Ziele zum Vermögensaufbau. Erst eine kleine Summe in naher Zukunft, dann eine etwas größere ein paar Jahre später, und so weiter und so fort.

 

Problem nur: ich kann scheinbar mit meinem Wertpapierdepot nur ein einziges Ziel verbinden. Möchte ich ein weiteres Ziel anlegen, muss ich auch ein weiteres Depot eröffnen.

 

Was ist denn dahinter der Sinn? Ein weiteres Depot ist nutzlos für mich. Okay, ich kann mir vorstellen, dass jemand mit verschiedenen Töpfen arbeiten möchte, um verschiedene Ziele parallel zu verfolgen. Da ist es durchaus sinnvoll dem Kunden die Option einzuräumen, mehrere Konten oder Depots zu eröffnen und zu verbinden. Aber warum ist das zwingend erforderlich? Warum kann ich denn nicht verschiedene Ziele mit demselben Konto oder Depot verfolgen? Das ist beileibe kein exotischer Sonderfall; nein, das war wortwörtlich der erste und einzige Nutzen für das Feature, der mir beim Ansehen direkt in den Kopf geschossen ist. Daher gehe ich davon aus, dass ich nicht der Einzige sein werde, der darüber stolpert.

 

Ich hoffe, Sie können das Feature noch erweitern, um dies möglich zu machen.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Myrddin
Enthusiast
Beiträge: 595
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 2 von 5 (371 Ansichten)

Betreff: Verstehe ich das neue "Ziele" Feature jetzt falsch?

Hallo @KeinNameFrei,

 

ganz ehrlich, so eine Funktion ist doch reiner Schnickschnack. So was ist mit absoluten Minimalaufwand mit der Tabellenkalkulation einer kostenlosen Office Suite abbildbar.

 

Die Community hier ist voll mit Vorschlägen für dringlich vermisste Funktionen zur Depot- und Kontoverwaltung und die Entwickler nutzen die scheinbar kaum vorhandene Zeit für so was? Manchmal kann ich die Prioritäten der Consorsbank kaum noch fassen. :-(

 

Gruß

Myrddin

spiesser
Routinierter Autor
Beiträge: 128
Registriert: 19.08.2015
Nachricht 3 von 5 (326 Ansichten)

Betreff: Verstehe ich das neue "Ziele" Feature jetzt falsch?

@KeinNameFrei Dazu folgende, offizielle Erklärung seitens Consorsbank aus den FAQs:

 

Warum kann ich meinem Depot nur ein Sparziel zuordnen?
Ein Sparziel in Ihrem Depot ist als langfristiges Ziel gedacht, wie z.B. Ihre Altersvorsorge. Bei mehreren großen Sparzielen innerhalb eines Depots würden die einzelnen Ziele an Bedeutung verlieren. Alternativ können Sie ein weiteres Depot für ein zusätzliches Sparziel eröffnen. Bitte achte Sie darauf, dass Sie nur aktive Depots für Ihre Sparziele verwenden.

KeinNameFrei
Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 06.04.2017
Nachricht 4 von 5 (220 Ansichten)

Betreff: Verstehe ich das neue "Ziele" Feature jetzt falsch?

@spiesser

Danke dafür. Wäre aber Schade, wenn es dabei bleiben würde. Wenn es nicht wie von Myrddin prophezeit "reiner Schnickschnack" sein soll, dann hoffe ich, dass das Feature zukünftig noch weiterentwickelt wird und mehr Flexibilität gewinnt.
urvater
Regelmäßiger Autor
  • Anerkannter Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 76
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 5 von 5 (132 Ansichten)

Betreff: Verstehe ich das neue "Ziele" Feature jetzt falsch?

Für mich ergibt es durchaus einen Sinn nur ein Sparziel pro Konto zu erlauben.

 

Beispiel:

Ziel 1: 1.000 € Urlaubsgeld

Ziel 2: 10.000 Autokauf

 

Was soll angezeigt werden, wenn beide Ziele auf meinem Tagesgeldkonto angelegt wurden und ich habe 1.000 € Guthaben? Theoretisch habe ich Ziel eins erreicht und 10% von Ziel zwei. Das ist aber generell falsch. Man kann in einem solchen Fall das Guthaben nur einem Ziel zuordnen allerdings fehlt die Info für welches Ziel die 1.000 € gedacht sind.

 

In einem Depot wäre es noch schwerer, da hier Kurz-, Mittel- und Langfristanlagen sich überlagern werden. Man müsste also jede Order einem Ziel zuordnen.

 

Von daher ist es auch einfacher pro Ziel ein Konto zu verwenden, da es am Ende auch übersichtlicher ist und Entscheidungsfehler vermeiden kann.

 

Das ist aber alles nur meine persönliche Meinung.

Antworten
0 Likes