Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 03.04.2019

Ich wollte heute,3.4.19, ein Turbo-Long auf eine aktie erwerben. Investierter Betrag ca.

500€. Zum Glück ließ ich mir dieGebühren anzeigen,  bin fast vom Stuhl gefallen. Je nach

Börsenort z.B. Stuttgart oder OTC sollte das  zwischen 46,00 und 69,00 € kosten. Das sind

ja ca. 9 bis 14%????????? Wo gibts denn so etwas. Jabbi

0 Likes
4 ANTWORTEN 4

Autorität
Beiträge: 4149
Registriert: 06.02.2015

@jabbi 

Schaut man sich die gesamte Aufstellung an, sieht man in der letzten Zeite über der TAN-Eingabe den voraussichtlichen Ordergegenwert. Was steht dort für ein Wert? Bei mir steht dort nicht der Wert von Stücke * Limit + Ordergebühren.

Wie genau sich die Ordergebühren zusammensetzen sieht man, wenn man sich die Kostendetails ansieht, der Link befindet sich rechts neben den Ordergebühren. Inzwischen müssen bei Wertpapieren alle anfallenden Kosten ausgewiesen werden, das soll (laut Gesetzgeber und Verbraucherschützern) die Kosten von Wertpapieren transparenter machen. Auch müssen neben den Einstiegskosten, den laufenden Kosten auch die voraussichtlichen Austiegskosten ausgewiesen werden.

Kauft man ein Turbo-Long über OTC werden bei einem Ordervolumen von € 500 maximal € 9,95 an Ordergebühren berechnet. Handelt es sich um ein Derivat eines StarPartners, fallen weniger Ordergebühren an.


Autorität
Beiträge: 1811
Registriert: 12.01.2019

Hallo @jabbi ,

....nimm ein Turbo-Löng-Teil auf dein Underlying der Star-Partner für 4,95€, wie es @immermalanders vorgeschlagen hat.....

LG

onra

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 716
Registriert: 10.12.2014

Noch besser wäre es, sich mit dem kleinen Ein mal Eins von Wertpapiergeschäften zu beschäftigen, Wer nicht mal mit den Gebühren klar kommt, sollte die Hände von Turbo Longs weg lassen.

Erste Erfahrungen sind ohne Turbo viel günstiger.Mann (fröhlich)


Autorität
Beiträge: 1811
Registriert: 12.01.2019

Hallo @juvol ,

...in diesem Fall wären die Ordergebühren 0 Euronen, nichts gewonnen, aber auch nichts verloren....:-).

Grüße

onra

Antworten