abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Dispokredit gekündigt!

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 15.08.2018

Hallo allerseits,

ich bin gestern aus dem Urlaub zurück und fand in meiner Post die Kündigung meines Dispokredits.

Ich habe zwar seit Mai 2018 keine Bezüge in Form von Gehalt, aber es geht regelmäßig Geld auf mein Konto ein.

In meinem Urlaub sind nun Lastschriften zurückgebucht worden und ich konnte nicht einmal reagieren.

Ich finde es mehr als Kundenunfreundlich, ohne rechzeitige Benachrichtigung zu solchen Mitteln zu greifen.

Das Schreiben welches ich bekommen habe, war vom 09.08.2018.

Sie wissen scheinbar garnicht, was sie damit anrichten können, abgesehen vom finanziellen Schaden!!

Ich lege kein Wert mehr auf dieses Konto

MfG

 

 

0 Likes
4 Antworten 4

Moderator
Beiträge: 589
Registriert: 17.09.2015

Hallo @tatti62,

klar, es ist ärgerlich wenn die Urlaubserholung durch die Sichtung der Post schon beeinträchtigt wird. Wir, die Consorsbank machen die Einrichtung und Aufrechterhaltung eines Dispositionskredites davon abhängig das auf dem Konto ein Regelmäßiger Lohn/Gehaltseingang eingeht oder zumindest ein Dauerauftrag.

Bei beiden Eingangstypen ist dies mit der Hinterlegung eines Textschlüssels versehen, der einen Eingang beispielsweise als Gehalt oder Dauerauftrag ausweist. Da wir aus verständlichen Gründen die Eingänge nicht manuell prüfen können wird dies über den Textschlüssel automatisiert.

Aus dem Kundenkontakt wissen wir, dass dies zum Teil zu Missverständnissen führt. So ist Beispielsweise eine Überweisung die regelmäßig getätigt wird kein Dauerauftrag und eine Überweisung mit dem Verwendungszweck „Gehalt“ ist in Bezug auf den Textschlüssel eben kein Gehaltseingang.

Ich hoffe mit diesen Informationen geholfen zu haben.

Beste Grüße

CB_Kai

Community Moderator


Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 15.08.2018

...und wie soll mir damit geholfen sein??

Ich schaue mir mein Konto an uns weiß nicht was ich tun soll.

ich kann ja wol schlecht über Nacht den Dispo ausgleichen und dazu noch alle Rechnungen begleichen!

Also werden alle Lastschriften schön zurückgebucht und ich kann nur tatenlos zusehen.

Schönes Gefühl....kann ich nur weiterempfehlen.

Da nützt es scheinbar gar nicht, das immer Geld auf mein Konto fliesst.

Fazit:.. ich muss mir irgendwo Geld borgen und das Konto ausgleichen und dann Kündigen.

MfG

T. Krohne

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3699
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @CB_Kai,

ich bin glücklich, dass ich mir über einen Dispo keine Gedanken machen muss.

Aber:

Hätte ich ein Girokonto bei der CB und bräuchte ich einen Dispo, würde ich nach den angeführten Kriterien auch keinen eingeräumt bekommen.

Letztlich ist die Voraussetzung für die Einräumung eines Dispos doch ausschließlich die Bonität eines Kontoinhabers, und um diese einzuordnen, gibt es wahrlich intelligentere Methoden als Zahlungseingänge per Textschlüssel zu "aromatisieren":

'Pecunia non olet'  sprach Kaiser Vespasian, der Erfinder von Sanifair, vor 2000 Jahren - will sagen, es kann der Bank doch egal sein, wie ein Kontoinhaber sein Konto deckt.

0 Likes

Moderator
Beiträge: 258
Registriert: 03.04.2018

Hallo @tatti62,

mein Kollege Kai hat Ihnen den Prozess, wie es zu dieser Kündigung gekommen sein könnte, erklärt.

Wirkliche Hilfe in diesem Fall, kann weder er noch ich in diesem Fall anbieten, da wir generell keinen Einblick in Ihre Kundendaten haben.
Zu einer speziellen Klärung oder einer eventuellen Neueinrichtung des Kredits, ist der Weg über unsere Kundenbetreuung unumgänglich.

Informationen zur Erreichbarkeit, sowie die Kontaktdaten finden Sie hier.

Mit besten Grüßen

CB_Andy
Community Moderator

0 Likes
Antworten