Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Abschreckend unattraktives Gebührenmodell für Auslandsbörsen

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 21
Registriert: 17.12.2014

Hallo,

von meiner Bank würde ich mir einen leichten, kostengünstigen Zugang auch zu ausländischen Börsen wünschen.

 

Zwar bieten sie Zugang zu günstige Konditionen für US-Börsen und  Märkten, in denen die Bank Niederlassungen hat an. An allen anderen Börsen verlangen Sie hingegen nicht etwa nur eine höhere Mindestprovision von EUR 59, sondern berechnen diese sogar für jede Teilausführung. Letzteres ist eine Katastrophe, weil eine Order an Börsen wie London und Mailand im elektronischen Handel landet und dort in der Regel mehrfach gestückelt wird. Ich habe mal in Mailand eine Order über 6000 Aktien (EUR 24000) platziert. Diese wurde in mehr als 10 Teilausführungen aufgeplittet. Jede Teilausführung kostet EUR 59.

 

Seitdem handele ich nicht mehr an diesen Börsen und das ist schlecht, weil manche Aktien nur dort handelbar sind oder einfach bessere Preise hätten.

 

Bitte schaffen Sie die Mindestprovision pro Teilausführung ab.

 

Viele Grüße

0 Likes
0 Antworten 0
Antworten