Community

Antworten
Highlighted
Swissmaster
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 27
Registriert: 22.05.2016
Nachricht 1 von 10 (1.293 Ansichten)

US Anleihen

Nach den letzten Zinserhöhungen möchte ich nun US Staatsanleihen kaufen. Da gibt es natürlich jede Menge. Wenn ich nun die (Rest-)Laufzeit festlege, kann ich dann einfach die Anleihe mit der höchsten Rendite wählen? Oder worauf muss ich sonst noch achten?

 

Merci

Antworten
0 Likes
Highlighted
erich12
Autorität
Beiträge: 1391
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 2 von 10 (1.281 Ansichten)

Betreff: US Anleihen

Jetzt US Anleihen kaufen ist meiner Meinung nach keine gute Idee.

 Historisch gesehen notieren die Renditen noch auf einem niedrigen Niveau.

In nächster Zeit werden weitere Zinserhöhungen erfolgen bzw. sind schon geplant.

D.h. die jetzigen Anleihekurse werden dadurch sinken.

Anleihen werden durch die Ratingagenturen bewertet . Je nach Qualität werden sie mit niedrigen oder Renditen ausgestattet. Niedrige Renditen deuten auf risiikoarme mit bester A Qualität hin, hohe Renditen haben ein hohes Ausfallrisiko.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Swissmaster
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 27
Registriert: 22.05.2016
Nachricht 3 von 10 (1.268 Ansichten)

Betreff: US Anleihen

Danke für die Einschätzung. Aber selbst wenn die Zinsen weiter steigen, ist über 3% Rendite besser als alles was "risikofrei" in Deutschland zu haben ist. Was soll man sonst mit dem Vermögensteil machen, den man nicht dem Aktienrisiko oder den Immobilienblasen aussetzen will? Ich gehe dabei davon aus, dass der USD stark bleibt.

 

Und was das Risiko betrifft, ist das wohl für alle US Staatsanleihen gleich, oder wodurch sollten sie sich unterscheiden?

Antworten
0 Likes
Highlighted
juvol
Enthusiast
Beiträge: 647
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 4 von 10 (1.254 Ansichten)

Betreff: US Anleihen

Vom Risiko aus gesehen sind die US Staatsanleihen gleich, aber um auf eine Rendite von 3 Prozent zu kommen, musst du schon eine Laufzeit bis mindestens Mitte 2021 nehmen.

Keinesfalls solltest du die Anleihen mit den hohen Kupons nehmen, da du dann die Zinserträge voll versteuerst und erst am Ende den Verlust zum Kaufpreis über pari realisieren kannst.

Für 3 Prozent würde ich niemals mein Geld in einer fremden Währung für Jahre festlegen. Ob der Dollar stark bleibt, wenn in der Eurozone die Zinsen angehoben werden, ist reine Spekulation.

Es gibt aber Unternehmensanleihen von US Firmen, die zwischen 7 und 10 Prozent Rendite haben und deren Risiko schätze ich auch nicht höher ein, als ein unberechenbarer PräsidentSmiley (fröhlich)

 

 

 

Highlighted
erich12
Autorität
Beiträge: 1391
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 5 von 10 (1.253 Ansichten)

Betreff: US Anleihen

Ich kann nur allgemein etwas zum Thema sagen, da ich mich über 20 Jahre nicht mehr mit Anleihen beschäftige, weil mir der Ertrag zu gering war. Damals  rentierten Anleihen mit besten  A Rating zwischen 6-12 % . Bei solchen Renditen konnte man das Währungsrisiko von USD; AUD, NZD gut verkraften.

Ich kann nur den allgemeinen Rat geben. Wenn Anleihen , dann

Bei niedrigen Renditen sollte man kurze Laufzeiten , 1 oder 2 Jahre, wählen.

Das Papier sollte A Rating haben.

Sorry, ich bin z.Z. kein Anleihefan.

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
Swissmaster
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 27
Registriert: 22.05.2016
Nachricht 6 von 10 (1.243 Ansichten)

Betreff: US Anleihen

Ja, vielen Dank - ich respektiere das.

Aber ich suche keinen Ratschlag, ob ich Anleihen kaufen soll, sondern Kriterien für die Auswahl aus den vielen angebotenen US Staatsanleihen, die ja alle dasselbe Rating haben müssen und sich nur durch Kupon und Laufzeit unterscheiden. Dennoch haben sie unterschiedliche Renditen bei gleicher Restlaufzeit - und das verstehe ich nicht.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Swissmaster
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 27
Registriert: 22.05.2016
Nachricht 7 von 10 (1.229 Ansichten)

Betreff: US Anleihen

Danke, das Steuerargument ist ein gutes, habe ich nicht berücksichtigt.

 

Was das Währungsrisiko betrifft, ist das aber nicht einseitig, sondern auch eine Chance. Wenn ich mir die Entwicklung in Italien anschaue, dann finde ich die Zukunft des Euro nicht gerade gesichert. Gegenüber dem Euro ist der Dollar heute stärker als vor 4 Jahren.

Antworten
0 Likes
Highlighted
juvol
Enthusiast
Beiträge: 647
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 8 von 10 (1.228 Ansichten)

Betreff: US Anleihen

Also wenn ich mir die Anleihen anschaue unterscheidet sich die Rendite bei gleicher Laufzeit minimal und das dürfte dann der Spread sein, der an deutschen Börsen aufgrund der Liquidität natürlich höher ist.

Je nach Anzeigeinstrument macht es auch Sinn, die Rendite mal nach zu rechnenSmiley (fröhlich)

Antworten
0 Likes
Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1471
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 9 von 10 (1.185 Ansichten)

Betreff: US Anleihen

@Swissmaster:

Eingangs hast Du erwähnt, dass Dir die Risiken bei Aktien und Immobilien hoch genug scheinen, als dass Du noch mehr in diese Assetklassen investieren wolltest.

Müssen es dann zur Zeit ausgerechnet US-Anleihen sein, die wie von @juvol und @erich12 ausgeführt, durchaus auch nicht ohne Risiken sind?

Warum nicht einfach mal die Füsse still halten und vorübergehend für einen Teil des Kapitals 0-Zins und 2% Inflation bzw. Kaufkraftverlust "hinnehmen"?

 

Ohne ihn zu empfehlen:

Schau Dir mal den KFM Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds, WKN A1W5T2 an; der schüttet seit ein paar Jahren gut 4% p.a. aus.

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3484
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 10 von 10 (1.144 Ansichten)

Betreff: US Anleihen

@Swissmaster

Bei welchen Wkn ist denn bei gleicher Restlaufzeit (und gleichem Kupon?) die Rendite unterschiedlich?

Antworten
0 Likes