Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 13.01.2020

Hallo Zusammen,

 

wollte mal in die Runde fragen, ob bei euren Personal Investment Reports (PIR) soweit alles in Ordnung ist. Habe mir meinen mal angeguckt und festgestellt, das bei Fresenius zum 31.12.2019 ein Kurstwert von EUR 41,8376 (Monatsentwicklung -15,74%) angegeben wird. Diesen Wert hat Fresenius aber in November und Dezember nie gesehen. Stattdessen war der Wert am 31.12. bei etwa EUR 50,07, je nach Börse.

 

Schöne Grüße in die Runde und viel Erfolg und Gesundheit im neuen Jahrzehnt!

0 Likes
9 ANTWORTEN 9

Autorität
Beiträge: 1163
Registriert: 31.10.2016

Fresenius ist hier genauso falsch.

Auch das Gesamtdepot wird falsch berechnet: der Wert hat sich erhöht, die prozentuale Wertentwicklung ist im Minus.

Aber dank der eigenen Statistik nehme ich die Zahlen von Consors eh nicht so ernst.


Autorität
Beiträge: 2495
Registriert: 21.07.2017

Bei mir steht im PIR VISCOM, WKN 784686, mit

Kurs Vormonat: 9,53.-

akt. Kurs (=Schlusskurs 12/19): 14,80.- (hoffentlich geht sie da mal wieder hin!)

war aber seit Anfang 11/19 nie > 10.00.-.

 

Der falsche Schlusskurs 2019 würde aber zum 31.12.18 passen ...

 

Ansonsten passt es "grosso modo"; ich mache es eh wie @Hawkwind .

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3771
Registriert: 06.02.2015

Der fehlerhafte PIR könnte mit dem Problem bei der Perfomanceberechnung zusammenhängen welches über den Jahreswechsel aufgetreten ist.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 67
Registriert: 13.01.2018
Heute kam ein korrigierter Report.
0 Likes

Autorität
Beiträge: 1163
Registriert: 31.10.2016

Schade, dass man bei Consors Kräfte für nicht sichtbare Korrekturen verbraucht. Anscheinend hat man wenig Interesse an den offenen Baustellen.

 

Denn wie ich bereits am 13.01. schrieb:

Auch das Gesamtdepot wird falsch berechnet: der Wert hat sich erhöht, die prozentuale Wertentwicklung ist im Minus.

 

Auch bei der korrigierten Version ist das weiterhin so. Stellt sich also die Frage: was wurde korrigiert? Oder wurden nur Teile korrigiert? Schade um den CO²-Verbrauch...

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 67
Registriert: 13.01.2018
Bei mir scheint die Berechnung jetzt zu stimmen.
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 189
Registriert: 24.02.2016

Im Vergleich zum Jahresdepotauszug gibt es bei mir Abweichungen in 57% der Posten. Im ersten Report waren es nur 43% Abweichungen. Fällt mir nichts mehr zu ein.

Außer vielleicht die Frage: Ist die CB noch vertrauenswürdig?

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3771
Registriert: 06.02.2015

@Zocki 

[...] Im Vergleich zum Jahresdepotauszug gibt es bei mir Abweichungen in 57% der Posten. [...]

Wie groß sind denn die Abweichungen? Sprechen wir hier von mehreren Prozent oder sind das jeweils nur minimale Abweichungen? Bei minimalen Abweichungen könnte der für den jeweiligen Report verwendete Kurs unterschiedlich sein (z.B. der eine Report verwendet einen den Schlusskurs von Xetra und der andere verwendet den Schlusskurs Frankfurt). Gibt es in den letzten Quartalen Abweichungen zwischen dem Quartalsdepotauszug und dem PIR oder waren dort die Werte identisch?

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 189
Registriert: 24.02.2016

Hallo @immermalanders ,

die Höhe der Differenz spielt doch überhaupt keine Rolle. Wenn mir eine Bank mehrere Auswertungen zu einem Stichtag liefert, erwarte ich da einfach eine konstante Bewertungsgrundlage. Alles andere würde die Auswertungen doch völlig wertlos machen.

 

Die letzten Depotauszüge stimmten übrigens alle mit den Personal Investment Reports überein, nachdem die erste Differenz per 31.12.2017 hier ebenfalls eine Diskussion angeregt hatte. Für mich war das damals der Auslöser, mit dem größten Teil meiner Wertpapiere umzuziehen. Dass der Fehler offenbar immer noch nicht endgültig behoben ist, kann ich jedenfalls nur als Bestätigung für meine damalige Entscheidung ansehen.

0 Likes
Antworten