Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 67
Registriert: 12.12.2016

Danke nochmal an @stocksour für die Klarstellung mit dem Einstandswert 0 bei der CB. Daraus folgt dann eine Versteuerung des Gesamtwertes beim Verkauf (ohne US-Quellensteuer).

 

Andererseits ist der Abrechnungsweg der Max_Blau Bank auch in sich schlüssig. Das Anschaffungsverhältnis/der Kaufwert ist dort eben schon versteuert, was dann den Steuerabzug beim Verkauf mindern sollte.

 

Nur, eine Bank führt eine US-Quellensteuer ab, die andere nicht. Da kann bei einer Bank etwas nicht stimmen... Was erwartet die US-Finanzbehörde eigentlich?

 

Zum Glück stellt sich die Frage zum nächsten Dividendentermin nicht mehr. Da verzichtet MAC auf die zusätzliche Aktienausgabe und zahlt mit $0,15 50% mehr.

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 2499
Registriert: 21.07.2017

(...) Da verzichtet MAC auf die zusätzliche Aktienausgabe und zahlt mit $0,15 50% mehr.

 

Hallo, @Max_Blau ,

trotz dieser Bardividendenerhöhung um 50% ist das aber immer noch 70% weniger als bei der vorletzten ...

 

Ich habe mir übrigens kürzlich mit MAC "auf dem Umweg über meinen Allgemeinen VVT" einen Haufen auf Dividenden und Ausschüttungen gezahlte Steuern erstatten lassen, beobachte diesen Reit aber weiter.

Bei der aktuellen Leerverkaufs-Quote (48,49%) kann es zu einem lange anhaltenden Short-Sqeeze kommen, wenn sich die Malls in Abhängigkeit des Covid-19-Verlaufs wieder füllen und die Ladenpächter ihre Mieten wieder zahlen (können).

0 Likes
Antworten