Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Kündigung des Verwaltungsrechts der Teilfonds

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 24
Registriert: 29.01.2021

Guten Abend alle zusammen,

ich habe heute folgende Nachricht in mein Depot bekommen, da ich ETF905 besitze. Ich bin mir gerade ein bisschen unsicher was das ganze zu bedeuten hat. Wenn ich das richtig verstehe löst Lyxor den ETF auf, da nicht genügend Leute diesen handeln. Deswegen sollte ich diesen bis zum September diesen Jahres verkauft haben stimmt das order verstehe ich hier was falsch?

Vielen Dank für jegliche Hilfe,

Selfie

 

Kündigung des Verwaltungsrechts der Teilfonds der Umbrella-Konstruktion Lyxor 1
gemäß der OGAW-Richtlinie (OGAW-Sondervermögen)

(der „Fonds“)

Lyxor Funds Solutions S.A. kündigt gemäß § 99 Abs. 1 KAGB und § 21 Abs. 1 der Allgemeinen
Anlagebedingungen hiermit die Verwaltung der OGAW-Teilsondervermögen gemäß der OGAW-
Richtlinie Lyxor 1 SDAX (DR) UCITS ETF (WKN ETF905, ISIN DE000ETF9058) und Lyxor 1 EURO
STOXX 50 (DR) UCITS ETF (WKN ETF950, ISIN DE000ETF9504) zum 13. September 2022.

Hintergrund der Liquidation der Teilfonds (die „Liquidation“) sind die geringen Volumina der genannten
Teilfonds sowie die anhaltend geringe Nachfrage und die Ansicht des Verwaltungsrats, dass das
verwaltete Vermögen in naher Zukunft nicht in ausreichendem Maße steigt und somit eine
wirtschaftliche Aufrechterhaltung nicht rechtfertigt. Darüber hinaus hat der Verwaltungsrat beschlossen,
die angebotene Produktpalette zu reduzieren und sich auf wichtige Wachstumsbereiche zu
konzentrieren, um den Bedürfnissen der Anteilinhaber besser gerecht zu werden. Daher hat die
Verwaltungsgesellschaft beschlossen, die Teilfonds aufzulösen.

Die Ausgabe und Rücknahme von Anteilen der Teilfonds werden am 8. September 2022 eingestellt.
Anteilinhaber im Primärmarkt können ihre Anteile ohne Rücknahmeabschlag bis zum 7. September
2022, 16:30 Uhr MEZ, über die Vertriebsstelle oder den Kontakt- und Informationsstellen an die
Verwaltungsgesellschaft zurückgeben. Rücknahmeanträge, die bei den vorgenannten Stellen nach
dieser Frist eingehen, werden nicht mehr ausgeführt.

Sofern Anteile im Sekundärmarkt erworben wurden, können diese bis zum 6. September 2022 am
Sekundärmarkt verkauft werden, wobei Makler- und/oder Transaktionsgebühren anfallen können. Diese
zu verkaufenden Anteile werden zu einem Preis gehandelt, der eine Geld-Brief-Spanne widerspiegelt.
Investoren, die ihre Anteile über den Sekundärmarkt verkaufen wollen, werden daher aufgefordert, sich
mit ihrer depotführenden Stelle in Verbindung zu setzen, um nähere Informationen über etwaige für sie
geltende Transaktions- und/ oder Maklergebühren und die voraussichtlich anfallende Geld-Brief-
Spanne zu erhalten. Mit Ablauf des 6. September 2022 wird der Börsenhandel der Teilfonds eingestellt.

0 Likes
4 Antworten 4

Enthusiast
Beiträge: 783
Registriert: 22.11.2016

Wenn du einen der beiden Fonds besitzt, dann solltest du sie zurück geben oder an der Börse verkaufen.


Lyxor 1 SDAX (DR) UCITS ETF (WKN ETF905, ISIN DE000ETF9058)

Lyxor 1 EURO STOXX 50 (DR) UCITS ETF (WKN ETF950, ISIN DE000ETF9504)

 

ETF905 sagt mir so nichts. Ich will jetzt aber auch nicht die Angebote hier bei der CB durchforsten.

Es kann sein, dass dein ETF905 Teile eines oder beider ETFs besitzt oder anderweitig mit diesen Verbunden ist. In diesem Fall musst du nichts tun. Die Anteile würden dann im Rahmen der Fondverwaltung gegen irgend etwas anderem getauscht.

 


Enthusiast
Beiträge: 631
Registriert: 06.06.2016

@SelfieTrades   mach dir wegen des "ETF 905" keine Gedanken 🙂 das ist der von dir genannte ETF, denn das ist eine der Fondsbezeichnungen  LYXOR 1 SDAX (DR) UCITS ETF - I EUR DIS, WKN ETF905, ISIN DE000ETF9058.  Also keine der sonst eher verbreiteten Bezeichnungen "A1XR5T" oder so.

 

Ja, deine ETF werden eingestellt. Der ETF905 hat, zumindest laut Consors, ein Volumen von ca. 18 Mio, was den wirtschaftlichen Betrieb wohl nicht ermöglicht. Der ETF 950 ist 32 Mio groß. Falls du also die beiden Indices beibehalten willst, müsstest du dir zwei andere ETF suchen. Um den Verkauf wirst du nicht rumkommen.

Die Gefahr, dass ETF wieder liquidiert werden, ist bei so kleinen Volumina immer gegeben. Je nachdem wo du nachliest, werden Mindestgrößen eines ETF von 50 oder 100 Mio empfohlen. Ab dieser Größe seien dann ETF ohne Verlust zu "bewirtschaften".

    

.

 

 

 


Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 24
Registriert: 29.01.2021

Vielen Dank für die Antworten, das mit den Volumina ist gut zu wissen habe ich bis jetzt (leider) noch nicht drauf geachtet 😖 Eine Frage habe ich noch. Was heißt das genau den ETF "zurückgeben" ist das zu vergleichen mit dem Verkauf an der Börse bloß an die Verwalter des ETFs (und gibt mir das irgenmdwelche Vorteile?) oder wie kann man das verstehen?

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3400
Registriert: 21.07.2017

@SelfieTrades ,

beim "Zurückgeben" von Fondsanteilen an die Fondsgesellschaft zahlst Du entweder keinen oder einen Rücknahmeaufschlag, je nach den Bedingungen der Fondsgesellschaft.

Da Du aber am Sekundärmarkt (über die Börse, via Broker etc.) und nicht direkt bei der Fondsgesellschaft (das wäre der Primärmarkt) gekauft hast, bleibt Dir eh' nichts anderes übrig als den Verkauf auf eigene Kosten durchzuführen.

Wenn Du nicht sofort Nägel mit Köpfen machen willst: Hier böte sich eventuell ein Ausstieg mit Trailing Stop Loss an, aber die Positions-Détails kennst natürlich nur Du.

Antworten