abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Hexensabbat Freitag, 16.09.2016

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Enthusiast
Beiträge: 245
Registriert: 16.12.2014

Guten Morgen,

 

heute tanzen die Kurse; so zumindest heisst es in Boersenkreisen. Meine short Woche war soweit erfolgreich und an der FOREX konnte ich ganz gut "mit tanzen".

Ich hatte ja Anfang der Woche den DAX unter 10.400 sehen wollen bis unter der 10.000er um mich wieder long zu positionieren.

Was meint ihr ? Wird der dreifache Verfallstag den DAX 400 Punkte runterziehen um ihn dann bei 10018 ins Wochenende zu verabschieden ?

 

Euch allen einen erfolgreichen Tag !

 

Euer

BOI

0 Likes
9 Antworten 9

Enthusiast
Beiträge: 632
Registriert: 07.08.2014
Glaube ich nicht. Das grosse Rad drehen doch Andere.
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 245
Registriert: 16.12.2014
Na ja. Meine Raedchen haben sich bis unter 10400 short gedreht und sehr erfolgreich. 🙂
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 632
Registriert: 07.08.2014
zB bei der Aktie von der Deutschen Bank, schon 7% down gelaufen. Da verfallen wohl viele 12er
0 Likes

Autorität
Beiträge: 4550
Registriert: 06.02.2015

Der Einbruch der Deutschen Bank wird meiner Meinung nach eher durch die 14... Dollar Geschichte verursacht...

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 245
Registriert: 16.12.2014

Das wars !! Tagesziel erreicht, Wochenziel erreicht 🙂

Obwohl der DAX nicht ganz so weit nach unten wollte wie ich es gerne gesehen haette, hat mein Gold short doch ganze Arbeit geleistet $$$ 🙂

 

Ich bin jetzt raus aus dem Markt und ab ins Wochenende.

 

Fuer diejenigen die noch drin sind viel Erfolg und bis naechste Woche.

 

 

BOI

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 629
Registriert: 12.02.2014

Alles richtig gemacht! Glückwunsch! Ich bin zu 10688 Short gewesen und habe dann bei 10626 glattgestellt um zu 10688 wieder eiinzusteigen. Das Hoch lag dann aber bei 10670, so dass ich den erneuten Shorteinstieg um 18 Punkte verpasst habe. 😞

 

Geht es jetzt noch auf die 10000? ich bin eigentlich eher auf Long eingestellt?

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 245
Registriert: 16.12.2014

Hallo Startrader,

 

diese Woche ging gut aber wir duerfen uns nicht auf die faule Haut legen denn es kann ja bald wieder gegen uns laufen.... 😉

 

Lassen wir mal die Charanalyse und Fundamentalanalyse beiseite. Rein psychologisch ist es doch so dass wir nach September alle eine Jahresendralley hoch beschwoeren moechten damit wir dann im Januar Gewinnmitnahmen sehen und uns an eventl. Zinsentscheidungen "aufgeilen", spaeter durchs Sommerloch durchquaelen und dann am gegen Jahresende doch wieder nur das selbe Bild haben. Dazwischen haben wir dann noch die Dividendenauschuettungen....

 

Wenn wir uns das Hoch von April 2016 ca. 12.400 ansehen und dann beruecksichtigen dass wir bis 8700 im Januar gefallen sind dann muessten wir doch irgendwas mit 3.700 Punkten wieder hochkommen. Wenn wir diesen Punkt jetzt bei 10.300 sehen dann muessten wir zu Jahresende bei 14.000 sein !!! Das ist meiner Meinung nach zuviel. Der Makrkt moechte nach oben aber nicht "ueberhitzen" und somit waere eine Abkuehlung auf 10.000 (13.700) oder sogar 9000 (12700) sinvoll.

 

Das ist aber nur meine Meinung und ich moechte auch keinen hiervon ueberzeugen jedoch macht es fuer mich Sinn. Ich bleibe short bis DAX unter 10000 bzw spaetestens Anfang November nachdem die US Wahlen durch sind. 😉 ...

 

Euer

BOI

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 629
Registriert: 12.02.2014

Warum es um 3700 Punkte hochgehen soll, erschließt sich mir nicht?! Von der Markttechnik her sieht es nach weiter fallenden Kursen aus. Sasional läuft es aber ab Oktober besser. Zudem drückt die 200 Tage Linie von unten. 10.000 Punkte kann ich mir auch nochmal vorstellen aber viel tiefer sollte es eigentlich nicht gehen. Nun ja - die Kurse werden uns den Weg weisen...

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 245
Registriert: 16.12.2014
Hallo Startrader0378,
Binb leider erst heute dazu gekommen Dir zu antworten. War schwer beschaeftigt meine Gewinne von letzter Woche zusammenzuhalten bei diesem bullishen DAX 😞
Die 3700 Punkte sind einfach die Differenz von April Hoch auf Januar Tief. Das ist willkuerlich deshalb habe ich auch darauf bestanden dass wir die Chart- und Fundamentalanalyse aus dem Spiel lassen.
Auch wenn der Dax heute auf zeitweise 10.700 Punkte hochgeschossen ist bin ich immernoch davon ueberzeugt dass wir im September 10.000 Punkte sehen werden.
Im uebrigen stelle ich mich wieder short bei Gold ein.

Anonsten arbeite gerade an meiner long Position bei USD/JPY...

Haut rein und gutes traden !

Euer BOI
0 Likes
Antworten