Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 16
Registriert: 18.05.2015

Hi,

 

ich bin nach langem überlegen in das Aktiengeschäft eingestiegen und wahrscheinlich zu einem der schlechtesten Zeitpunkten - März/April. Dort waren alle Kurse wohl auf ihrem Höchststand. Jetzt habe 6 Positionen im Depot - 4 davon im DAX. Alle Kurse sind erheblich gefallen und ich habe jetzt schon ein Verlust von 500 Euro bei gerade mal 5000 Euro Investition. Was soll ich jetzt tun? Verkaufen und das als Lehrgeld sehen oder einfach immer weiter warten?

0 Likes
18 ANTWORTEN 18

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 08.06.2015

High, mir ist es genau so ergangen. Habe gestern den kalten Ausstieg genomme und alles verkauft. Bis auch froh darüber, denn heute ist der Dax wieder gefallen. Ich denke, das ist eine Regulierung zum 10000er-Stand zurzeit gibt. Dann kann man wieder einsteigen und auf Gewinne hoffen. Ich habe schlappe 300 in den Wind gejagd. Kanns aber verkraften. 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 16
Registriert: 14.06.2014

Naja wenn du richtige Trades machst, dann bekommst eig. keine Verluste. Z.b.: Dax du musst den richtigen Einstieg finden, um dann wieder nach ca 50 bzw. 70 Pkt zu verkaufen. Die Kerzen muss man eben ein wenig spekulieren. 😉 Aber ich hab auch momentan einige Aktien die nicht richtig aus der Knette kommen, aber das wird schon. Solange die Firma nicht Pleite macht, ist nichts verloren. 

 

 

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 51
Registriert: 06.06.2015

@TomKist das dein Ernst das du einem "Neuling" gerade das Daytrading empfiehlst, von dem du anscheinend nach Sätzen wie "eig keine Verluste", NULL Ahnung hast?

 

95% der Daytrader machen langfristig keinen Gewinn.

der Rest der 5% hat selbst nur eine Trefferquote von 30-40% die aber durch Enge Stopps die Verlusttrades ins Positive rücken.

 

Du kannst dein Halbwissen gerne woanders verbreiten, aber was hat das mit einem Thread zutun, wo ein Börsenneuling fragt was er mit normalen Aktien anstellen sollte. Hier war nichtmal die Rede von CFD/Futures.

 

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 16.06.2015

Auch Hi,

 

dazu kann ich nur sagen "Willkommen im Club". Bin nach wahrscheinlich ähnlich langer Überlegungszeit zum selben Zeitpunkt eingestiegen. Habe 7 Positionen im Depot davon 5 jetzt mit "Verlust".

 

Ich habe beschlossen die Aktien zu halten und auf Besserung zu warten. Habe Positionen in DAX und MDAX. Mein Aktien sind als langfristige Anlage gedacht und habe auch nur Positionen genommen wo bisher jedes Jahr konstant Dividenden gezahlt wurden, die ersten habe ich schon erhalten.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 51
Registriert: 06.06.2015

@Marcus04Welche Titel aus Dax, und speziell aus Mdax hast du im Depot? Wenn ich das fragen darf?

 

 

Grüße

WingINvestor

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 16.06.2015

DAX den Klassiker Daimler (wenn's schon nicht für Auto reicht)

MDAX habe ich Dt. Annington und Fraport

 

Die anderen Positionen aus meinem Depot sind aus der Schweiz, USA sowie zwei globale Fonds

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 51
Registriert: 06.06.2015

@Marcus04wie machst du das steuerlich mit der Schweizer Dividende (falls diese eine zahlen)?

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 16.06.2015

@WingInvestor

Die Schweizer zahlen Dividende (Nestle). Man kann sich auf Antrag bei den Schweizer Steuerbehörden einen Teil der Quellensteuer wieder holen.

 

Ich stelle einfach mal den Link zum Handelsblatt ein. Da man das bis zu drei Jahren rückwirkend beantragen kann, wollte ich nächstes Jahr zwei Jahre auf einmal machen. Meine Position bei Nestle ist nicht so hoch als dass sie sonderlich viel abgezogen hätten bzw. ich deshalb am Hungertuch nagen müsste.


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 34
Registriert: 28.01.2015
Gewinn/Verlust hängt ausschließlich vom Messzeitpunkt ab. Verluste realisierst Du erst wenn Du unter EK-Preis inkl? gebühren verkaufst oder wenn Du durch Abwarten eine schlechtere Rendite per Anno erziehest als auf dem Sparbuch/Mit Festgeld.
Google Dich mal über Defensiv und Dividenden Champions schlau. Vielleicht sind da Werte dabei die Dir gefallen und aktuell günstig zu haben sind.
Ansonsten Aufwärtstrend ... Vielleicht ab Oktober abwarten und nix kaufen ohne eichte Überzeugung.
0 Likes
Antworten