Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 6
Registriert: 04.12.2020

Hallo liebe Community,

ich habe eine Frage zu der verwaltungsgebühr für einen ETF

 

Die Höhe der Verwaltungsgebühren p.a. bei einem Fond habe ich noch nicht wirklich verstanden.
Am Beispiel A1XEY2
Consorsbank weist hier 0,09% p.a. max aus
Im Key Investor Document sind sind jährliche Kosten von 0,19% aufgeführt.
 
Kostet mich in der Summe der Fond 0,28% p.a.
0,19% zieht die Fondsgesellschaft anteilig im laufenden Monat ab (so habe ich das mal in einem Thread hier verstanden)
0,09% zieht Consorsbank wenn ja wann und wie ab?

 

0 Likes
4 ANTWORTEN 4

Autorität
Beiträge: 1579
Registriert: 31.10.2016

Die Consorsbank zieht gar nichts ab. Die Verwaltungsgebühr geht zu Lasten des Fondsvermögens. Da merkst du gar nichts davon.


Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 6
Registriert: 04.12.2020

Was ich nicht verstehe, ist die Verwaltungsgebühr p.a. in ihrer Gesamtheit. Wie letztendlich abgezogen wird muss ich vielleicht erst in eienem zweiten Schritt verstehen.

 

DIE Frage für mich ist, zahle ich in dem genannten Beisspiel 0,19%, 0,09% oder 0,28% Verwaltungsgebühr p.a.?

 

Eine reine "Kopie" der Kosten des Emittenten kann es nicht sein, da der 0,19% veranschlagt, die Consorsbank auf ihrer Seite aber 0,09% schreibt.

Wenn die Consorsbank aber keine Verwaltungsgebühren erhebt, warum stehen dann die 0,09% auf der Site?

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1579
Registriert: 31.10.2016

Du zahlst die Verwaltungsgebühr, die der Fonds ausweist. Und laut Factsheet der DWS sind es bei dieser WKN 0,19 % pro Jahr. Was Consors schreibt, ist der ihre Sache.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 6
Registriert: 04.12.2020

Dann mal Dank bis hier hin.

0 Likes
Antworten