Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 9
Registriert: 26.02.2018

Guten Tag zusammen,

 

diese Jahr habe ich mir die Shell A A0D94M zu anderen Dividendenaktien ins Depot  gelegt. Am 13.02.2020 sollte die erste Quartalsdividende gezahlt werden.

Bis heute am 26.02.2020, zwei Wochen später,  erfolgte weder eine Mitteilung / Abrechnung, noch eine Gutschrift.

Kann mit jemand beantworten, wann bei ausländ. Aktien, insbesondere bei Shell A  eine Zahlung erfolgt ?

 

Danke im Voraus

0 Likes
3 ANTWORTEN 3

Autorität
Beiträge: 4149
Registriert: 06.02.2015

Hallo @Holzmann2,

 

bei ausländischen Aktien erfolgt die Auszahlung der Dividende seltenst direkt nach dem Ex-Tag. Zwischen dem Ex-Tag und dem Zahltag können mehrere Tage bis mehrere Wochen liegen. Laut der Investor-Seite von Shell erfolgt am 23.03.2020 die Auszahlung der Dividende. Zu beachten ist, dass die Dividenden bei Consors erst Gutgeschrieben werden, wenn diese von der Clearingstelle eingegangen sind.

 

 

Grüße

immermalanders

 


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 9
Registriert: 26.02.2018

Hallo immermalanders,

 

danke für den Beitrag, besonders für den Hinweis auf die Investorenseite von Shell. Habe die Daten zum Procedere gefunden...

 

Grüße Holzmann

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1281
Registriert: 06.01.2017

SHELL heute via vom Cb-Ticker

"LONDON (Dow Jones)--Die Royal Dutch Shell plc erwirbt den Ladestationsbetreiber Ubitricity. Der Ölmulti schloss nach eigenen Angaben eine entsprechende Vereinbarung und sprach von einer Expansion in den stark wachsenden Markt von öffentlichen Ladestationen. Das Unternehmen aus Berlin ist mit seinem Netz von Stromtankstellen für Elektroautos mit einem Marktanteil von 13 Prozent in Großbritannien führend. Auch in Deutschland und Frankreich ist Ubitricity vertreten.

Shell will seine Kompetenzen beim schnellen Netzausbau einbringen. Der Konzern will bis 2050 oder früher ein emissionsfreies Energieunternehmen werden.

Die Transaktion soll im Laufe des Jahres abgeschlossen werden. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Ubiticity hat sich auf Ladepunkte in bestehenden Lichtmasten an öffentlichen Straßen spezialisiert, bietet aber auch Ladestationen für Flottenkunden.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com, DJG/rio/mgo, (END) Dow Jones Newswires, January 25, 2021 06:05 ET (11:05 GMT), Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc."

 
Könnte sehr interessant werden, wie sich Shell und BP positionieren und der Strom kommt über die Trassen der Eon.AG.
Wenn es denn so ist, lägen wir richtig......oder?
 
0 Likes
Antworten