Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Enthusiast
Beiträge: 264
Registriert: 22.07.2015

Das avisierte Maximal-Down-Ziel wurde um 9 Punkte mit 9.129 verfehlt und auf 4H IKH Basis war genau die 9.120 am Mittwoch die letzte Trendchance für einen weitergehenden Anstieg. Dies nutzte der DAX aus irgendeinem Grund. Viele sind mit dem Fall von 9.325 – 9.335 auf die Shortseite gewechselt bzw. haben verkauft und sind weiterhin short bzw. haben keine Käufe mehr getätigt.

 

 

Kerzenkunde, IKH und EMA 200:

IKH auf Monatsbasis weiterhin in Takt. Der obere Rand der grünen IKH Wolke verläuft bei 8.048 – 8.172. EMA 100 bei 8.080.

 

Auf den Zeitebenen Tages- und Wochenbasis weiterhin bearishe IHK Signale. Auf den Monatsschluss muss noch gewartet werden; es ist aber bereits jetzt zu erkennen, dass hier keine neuen bearishen Signale auftreten werden. Zudem ist ein kleines Pflänzchen auf Tagesbasis bei den IKH Signalen entsprungen, welches aber noch nicht überbewertet werden sollte (1 von 5).

 

Auf 1H-und 4H-Basis konnte der Verbleib in der Wolke bzw. der Schritt über die Wolke gen Norden getätigt werden. Somit sind auf 1 und 4H-Basis wird leichte bullishe Signale erarbeitet worden.

 

Auf Tagesbasis erfolgte am Mittwoch und Donnerstag ein bullish Harami, der am Freitag mit einer „Three Inside Up“ Formation zum Wochenschluss vollendet wurde und ein klar bullishes Signal bedeuten sollte (5 von 6 Sternen).

 

Die Wochenkerze schloss oberhalb des EMA 200 (9.320) und leicht über der Vorwochenkerze.

 

Monatskerze könnte leicht bullishe Ansätze beinhalten.

 

MACD versucht sich der 0-Linie zu nähern, RSI neutral und in der Nähe der 50. Stochastik neutral.

 

EMA 200 Woche verläuft horizontal und bilden bei 9.320 gemeinsam mit einer horizontalen Linie (9.325 – 9.335) eine Unterstützung, die diesmal halten sollte. Wichtig war der Halt von 9.120.

 

These

Der DAX stand heute Mittag wieder da, wo er am Montag stand und hat im Wochenverlauf aber 440 Punkte Unterschied gehabt (9.580 – 9.129 – 9.575). Zum Xetra Schluss mit 9.513 Punkten, besteht ein guter Ansatz für nächste Woche, endlich den Widerstand bei 9.575 – 9.585 zu brechen und die weiteren Ziele 9.625, über 9.685, 9.750 und 9.800 bis 9.905 (Widerstand) abzuarbeiten – Extrem max. 10.007 oder gar 10.113. Wichtig war mit dem Freitagsschluss auch, dass 9.425 gehalten haben (seht im beigefügten Chart).

 

Das oben beschriebene Szenario für nächste Woche ist gefährdet, wenn der DAX über 9.425, 9.375 auch die wichtige Unterstützung bei 9.325 – 9.345 unterschreitet (Wahrscheinlichkeit m.E. unter 48 %). Auf jeden Fall muss aller aller spätestens 9.120 halten.

 

Es könnte auch noch ein Anstieg in der Form erfolgen, dass das heutige Gap am Montag geschlossen wird und dann ein weiterer Anstieg erfolgt, der bereits oben beschrieben wurde. Ein Montagsgap gen Norden halte ich nach heutiger Einschätzung für nicht ausgeschlossen, aber mit einer nur geringeren Wahrscheinlichkeit.

 

Entscheidungsmarken:

Die 9.320 – 9.335 und neu 9.080 – 9.120 sind große Unterstützungen. 9.425 eine kleine Unterstützung die aber kurzfristig unterschritten werden darf. Leicht bullish erst oberhalb von 9.840; dann bis max. 10.500.

 

Widerstände 9.565 -9.585 und 9.840.

0 ANTWORTEN 0
Antworten