Community

Antworten
Highlighted
Nopogo
Enthusiast
Beiträge: 271
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 1 von 1 (415 Ansichten)

DAX Ausblick für die 32. Kw.

Aufgrund dessen, dass ich meine Analysen für eine Veröffentlichung hier, händisch umformatieren muss, erfolgen die Analysen zu den Dividendentiteln und zum DAX, Öl Brent und Gold leider nicht mehr hier. Heute hatte ich aber die Zeit und Muße die DAX Wochenanalyse entsprechend aufzubereiten.

 

Viel Spaß beim Lesen.

 

Die Welle 5 hat sämtliche Minimalziele - auch die 28 Punkte - bis genau 12.098 Punkte auf 4H Basis abgearbeitet (seht auch Streaminfo vom 01.08.2017).

 

Auf 4 H Basis ist eine kleine Bodenbildung bei 12.098 zu sehen. Sogar eine inverse SKS (mal sehen wer sie einzeichnet) ist erkennbar und die Nackenlinie würde bei 12.304 verlaufen, die am Freitag erreicht wurde und wo ein stärkerer Widerstand verläuft.

 

Das Monstergap im Daily wurde bis auf 27 Punkte geschlossen.

 

Gehen wir der These nach, dass rein theoretisch die erste 5er Abwärtswelle mit einer extendierenden Welle 5 abgeschlossen ist, müsste zumindest eine ABC aufwärts folgen.

 

Candle Stick 

Bei den Wochencandle hat sich ein bullish Engulfing am Donnerstag und Freitag ergeben.

 

Auf Monatsbasis wurde im Juli ein bearishes Fortsetzungsmuster erzeugt, welches grds. beinhaltet, dass Ende August der DAX unter 12.098 Punkte liegt.

 

IKH

4H bearishe Situation bleibt noch bestehen.

 

Im Daily bleibts bei den bearishen Signalen.

 

Trendfolger und Oszillatoren Tag: 

RSI = erholend noch unter 50 (neutral)

 

Stochastik klassisch eingestellt = im 30er Bereich steigend (noch bearish - neutral)

 

MACD = Signallinie unter 0, die vorauseilende Linie leicht steigend und könnte die Signallinie von Süden gen Norden durchbrechen

 

MOM weiterhin bearish.

 

These

Fasse ich die erkennbaren Muster aus Candle-Sticks (Wochen-/Monatschart s. oben), IKH, Unterstützung bei 12.098 gehalten, mögliche inverse SKS im 4H Chart zusammen, könnte eine größere Bewegung der Bullen bevorstehen bzw. sie hat schon am Freitag begonnen.

 

Der Bereich bei 12.296 -12.305 Punkten ist für die Bären wichtig. Fällt diese Marke haben die Bullen zuerst einmal die Chance bis 12.375 - 12.383  zu gelangen, soweit die Welle A noch nicht abgeschlossen ist.

 

Wäre die A Welle bei 12.304 abgeschlossen, müssen die Bullen ihr Feld bei 12.225 oder spätestens bei 12.177 auf 4H Basis verteidigen um von der Welle B die C zu starten.

 

Die Welle C könnte bis 12.530, 12.555 oder gar bis 12.630 und im Extremen bis 12.684 erfolgen (die kleineren Ziele auch im Chart).

 

Fällt dagegen 12.098 sind die Ziele gen Süden im Chart dargestellt. In dieser Marktphase kann alles passieren, es könnte sogar eine 5er Welle aufwärts folgen, die zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht erkennbar ist und erst oberhalb von 12.684 Punkten (die Marke kennt ihr schon) aufzugreifen wäre.

 

Die Ziele gen Süden und Norden sind im Chart komplett dargestellt. Bitte auf die verschiedenen Zeitebenen wechseln.

 

Chart: 

Der Chart ist aktualisiert. Auch ist die mögliche 5er Welle dargestellt.

 

Widerstand Abwärtstrendkanal ist noch zu beachten.

 

06082017-1946-DAX.png