abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Colonia Real Estate Aktie

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 16.09.2016

Ich besitze ca. 1400 Aktien der Colonia Real Estate AG. Sollte man das Abfindungsangebot

der TAG Immobilien AG annehmen und die Aktien abgeben; sollte man die Garantiedividende

beziehen, die Aktien über die Börse verkaufen, oder was sollte man am besten tun?

Das Delisting erfolgt am 28.10.2016. Wenn man die Aktien behält, was passiert dann nach dem Delisting ? 

0 Likes
5 Antworten 5

Enthusiast
Beiträge: 288
Registriert: 17.11.2015

"Sollte man das Abfindungsangebot der TAG Immobilien AG annehmen und die Aktien abgeben; [...], die Aktien über die Börse verkaufen"

 

Mal schauen...aktuell kann man die Aktien für 8,60 verkaufen  - für die Annahme des Barabfindungsangebotes von 7,19 gibt es also keinerlei wirtschaftlich einleuchtenden Grund.

 

Es verbleiben also 3 Möglichkeiten:

a) jetzt verkaufen (je nachdem wann du eingestiegen bist durchaus überlegenswert)

b) nichts machen mit der Absicht die Garantiedividende von 0,20€/Aktie/Jahr (~2,3% bezogen auf den aktuellen Kurs) "einzuloggen"

und eine zusätzliche Option:

c) Die Aktie halten (das beinhaltet natürlich die Garantiedividende) in der Hoffnung auf ein wie auch immer geartetes besseres Angebot in Zukunft.

 

Der Beherrschungs/Gewinnabführungsvertrag läuft min. 6 Jahre - solange passiert dann vermutlich mal gar nichts ausser dass du 6x 0,2/Aktie kassierst. Was danach kommt - wer weiss? Kann sein dass das Jahrzehntelang so weiter geht oder vielleicht gibt's ein squeeze out inkl. neuem Abfindungsangebot oder oder oder.


Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 16.09.2016

Gekauft hatte ich die Colonia Real Estate Aktien zu einem Kurs von 16,16 €. 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 288
Registriert: 17.11.2015

Da gibt es allerdings immer noch einen best- und einen worst case...

 

Für €16 gekauft vor dem 2006'er Split würde einen effektiven Einstandskurs von €4 bedeuten.

€16 irgendwann 2007/2008  wären aus GuV-Sicht natürlich nicht so ideal....

 

Im Endeffekt ist es allerdings für die nachvorn schauende Einschätzung auch egal. In dem einen Fall musst du dir halt überlegen ob du einen Gewinn - im anderen Fall ob du einen  Verlust realisieren willst.

Aber selbst wenn du den Verlust nicht realisieren willst (wenn es denn dieser Fall ist) musst du der Tatsache ins Auge blicken, dass du mit einer Garantiedividende von 0,2 dein eingesetztes Kapital vermutlich auch nie wiedersehen wirst...

 

Angesichts dessen könnte es unter steuerlichen Gesichtspunkten gar nicht so unattraktiv sein den Verlust in Kauf zu nehmen - aber das musst du selbstverständlich selber einschätzen.

 


Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 16.09.2016

zu 16 € gekauft im Februar 2008; steuerlich läßt sich da nichts mehr machen, weil die einjährige Spekulationsfrist längst abgelaufen ist, oder !?

 

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 288
Registriert: 17.11.2015

Stimmt - ich vergaß. sorry.

 

Im Endeffekt aber auch egal - an den m.M.n. existierenden "3 Optionen" ändert das nichts. Die Entscheidung wird dir aber keiner abnehmen können

0 Likes
Antworten