Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 9
Registriert: 09.03.2015

wenn ich eine Aktie 6000,00 Euro im minus verkaufe wird mir dann bei der Abgeldungssteuer gut geschrieben so das ich beim nächsten Aktie verkauf wo ich 5000,00 Euro gutgemacht habe mir nicht gleich nach1602,00 Euro die 25% abgezogen werden.

0 Likes
2 ANTWORTEN 2

Routinierter Autor
Beiträge: 85
Registriert: 08.12.2014
Nach dem Verkauf steht in deinen Verlustrechnungstöpfen auf der Aktienseite -6.000€ Verlust. Nach dem Verkauf mit 5.000€ bleiben dann davon noch -1.000€ übrig. Es werden immer Gewinne mit Verlusten verrechnet, wobei Aktienverluste nur mit Aktiengewinnen verrechnet werden können. Verluste können auch ins neue Jahr übertragen werden, Gewinne leider nicht😜

Autorität
Beiträge: 4180
Registriert: 06.02.2015

Ist noch ein negativer Betrag im Allgemeinem Topf, werden Aktiengewinne damit verrechnet. Umgekehrt erfolgt keine Verrechnung. Hat man dann wieder Aktien-Verluste werden nach einem nicht definierbarem Zeitraum die Töpfe wieder ausgeglichen (wurden z.B. 1000 EUR aus dem Allgemeinem Topf verwendet, wenden diese bei einem entsprechendem Verlust wieder zurückgebucht). Die Rückbuchen kann irgendwann erfolgen, oder auch nicht.

 

Viele Grüße

immermalanders

 

Antworten