Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
  • Community Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 03.08.2020

Welche Kosten fallen für die Löschung des ETF Sparplans an?

0 Likes
10 ANTWORTEN 10

Autorität
Beiträge: 3893
Registriert: 06.02.2015

@inakummer 

Sparpläne können kostenfrei gelöscht werden. Wird ein Sparplan gelöscht, werden die enthaltnen Wertptpiere nicht verkauft.


Enthusiast
Beiträge: 548
Registriert: 06.06.2016

Das "Spielen" im Sparplan ist völlig kostenlos. Du kannst Pausieren, Einmalzahlen, Intervalle ändern und ihn auch löschen. Kosten wird es erst, wenn du den Bestand verkaufst (was ein extra Schritt ist).

 

Mit der Löschung, damit nimmst du dir aber die oben genannten Möglichkeiten, ist der Sparplan weg, dein Bestand aber noch im Depot. Falls du den ETF mal weiter besparen willst, würde sich vielleicht auch eine unbefristete Sparpause anbieten. Dann wäre der "Neustart" ohne viel Aufwand möglich.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 33
Registriert: 04.08.2021

@maultasch Bei geplanter späteren Weiterbesparung ist ein ruhen lassen wirklich empfehlenswerter als löschen.

 

Habe aber auch gesehen, dass selbst gelöschte Sparpläne wiederbelebt werden können.

Ich hatte eine Zeit lang zwei Sparpläne auf den selben ETF (einer zum 1., einer zum 15. des Monats), bis ich einen gelöscht habe.

Diese wurden immer noch getrennt aufgelistet und ich konnte die Daten des gelöschten Sparplans über die Details Seite der angesparten Stücke noch einsehen und sogar editieren, sprich wieder aktivieren. 

Habe dann aber beide Teile zusammenlegen lassen.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 12
Registriert: 14.11.2016

@MartinSch

 

Bist Du sicher? Ich hatte mal versucht, auf einen deaktivierten Sparplan eine Einmalzahlung anzustoßen, dass hat nicht funktioniert.

Ich finde diese Zusammenlegerrei als recht nervig, ich kann nicht verstehen, warum nicht jeder dies als Batch Job fix einplanen kann.

Wenn Du doch mal schnell verkaufen willst und erst deine Bestände zusammenschieben musst, um auf einmal verkaufen zu können, dann wird es schnell eng ... (ich musste diese Erfahrung leider einmal machen)

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 33
Registriert: 04.08.2021

@Larzerus 

Habe es damals bis zum Formular ausprobiert aber nicht gemacht. Jetzt kann ich es nicht mehr testen, da ich keine gelöschten Sparpläne mit Bestand noch habe. 

 

Vorgehensweise wäre: 

Das Portfolio aufrufen

Beim betreffendem Fond rechts oben auf "Details" drücken.

Unterhalb "Bestandstyp" links auf "Sparplan" drücken.

Dann sollte sich der Sparplanseite mit Edit-Möglichkeit inkl. EInmalanlage öffnen.

 

Schau mal ob das bei dir funktioniert. 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 33
Registriert: 04.08.2021

@Larzerus 

Ich konnte es nun mit dem Konto von Verwandten prüfen. Dort gab es noch einen beendeten Sparplan ("Status: beendet").

Wenn ich versuche den wieder zu aktivieren bekomme ich im letzten Schritt die Meldung:

"Die Order kann nicht geändert bzw. gestrichen werden, da es der aktuelle Status der Order nicht zulässt."

Also geht es doch nicht. 😞

 

Auch habe ich versucht eine EInmalzahlung zu erstellen, da bekam ich die Meldung: "Es ist ein interner Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal oder wenden Sie sich an Ihr Betreuungsteam.". Bei einem anderen, pausierten Sparplan gehen Einmalzahlungen allerdings.

 

Fazit: Man sollte doch wohl den Sparplan nur dauerhaft pausieren wenn man u.U. irgendwann mal weiter sparen möchte.

Alternativ kann man es ja mal beim Betreuungsteam versuchen, vielleicht können die den toten Sparplan wiederbeleben. 

Ansonsten halt neuen Sparplan auf den selben Fond erstellen und ggf. den alten mit den neuen zusammen legen lassen.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 12
Registriert: 14.11.2016

Ja, kann man z.B. auf zwei Kinder  - aber EINE Aktie  -  zwei Sparpläne starten ?

Jeder Sparplan läuft für sich und kann >für sich< auch wieder verkauft werden ?

Ein Spiel über Bande, um gute Kurse auszunutzen und das Finanzamt auszutricksen ?

 

Eigentlich muss ja immer verkauft werden, was am längsten im Bestand. FiFo

Eventuell ist es über einzelne Sparplanbestände anders?

Eine Sache, die man mal testen müsste ... 😜

 

Die damals günstigen Dinger behalten - und die Nachgekauften, mit weniger Rendite behafteten, bei Bedarf verkaufen?

Sollte man sich besser einen Sparplan für jedes Jahr zulegen? 

 

Keine Ahnung, aber wenn nicht jeder Sparplanbestand als eigener Bestand zählt, macht dieses ganze getrennte Verwahren und Zusammenlegen für mich keinen Sinn !?

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 33
Registriert: 04.08.2021

@Larzerus: Gute Frage, könnte mir beide Möglichkeiten vorstellen.

 

Du kannst schon zwei Sparpläne auf den selben ETF erstellen. Die werden dann auf getrennte Bestände verwaltet.

Bei zwei Kindern kannst du auch zwei Kinder-Depots anlegen. Die sind dann ganz eigene Konten. Steuerlich gehen die dann sowieso auf deine Kinder nicht auf dich. Musst dann aber beachten, dass deine Kinder nicht zu viel Gewinn machen (>~4000EUR/Jahr?) sonst müssen sie sich getrennt krankenversichern.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3893
Registriert: 06.02.2015

@Larzerus@MartinSch 

Steuerlich müssen immer die zuerst gekauften Wertpapiere verkauft werden, wenn diese im einem Depot liegen. Dabei ist es egal, ob ein Teil der Stücke durch eine Order blockiert bzw. ein Teil vom Bestand gesperrt ist.

 

0 Likes
Antworten