Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 12
Registriert: 30.05.2017

Hallo.

 

Als ich mein Trader-Konto eröffnet habe, habe ich ein Aktionsangebot von 3,95 Euro pro Wertpapierorder bekommen. Ab dem 13. Monat, erhöhen sich diese Kosten auf 9,95 Euro pro Wertpapierorder.

 

Ich bin derzeit noch in den ersten 12 Monaten und wenn ich Aktien kaufe, sehe ich dies im Kostenausweis.

 

Kostenausweis.png

 

Aus dem Screenshot geht hervor, dass beim Verkauf dieser Aktien in 3 Jahren ich nur 3,95 € pro Verkauf  bezahle.
Aus der Preisliste geht jedoch hervor, dass ich nach den ersten 12 Monaten 9,95 pro Wertpapierbestellung bezahle, einschließlich Verkäufe.

 

Wissen Sie, was von den beide Optionen richtig ist?

0 Likes
3 ANTWORTEN 3

Autorität
Beiträge: 1332
Registriert: 31.10.2016

Ohne das Bild sehen zu können: ob der Kostenausweis berücksichtigt, dass du ein Traderkonto hast, da habe ich so meine Zweifel.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 2779
Registriert: 21.07.2017

Ebenfalls ohne das Bild sehen zu können werden die Ordergebühren nach Ablauf der Traderkonto-Konditionen gemäß Preis/Leistungsverzeichnis berechnet, egal was im Kostenausweis nach amtlichem Muster steht.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3894
Registriert: 06.02.2015

@ditsonis 

In allen Kostenausweisen werden für den Verkauf immer die Konditionen vom Kauf verwendet. Der Kostenausweis gilt als Übersicht, welche gesamten Kosten anfallen und heißt nicht, dass man das Wertpapier immer zu diesen Gebühren verkaufen kann. Die Gebühren können, je nach Handelsplatz, Handelsvolumen und zum Verkaufszeitpunkt gütigen Konditionen, von den im Kostenausweis angegebenen Gebühren abweichen.

 

0 Likes
Antworten