Community

Antworten
Highlighted
maultasch
Enthusiast
Beiträge: 403
Registriert: 06.06.2016
Nachricht 11 von 13 (135 Ansichten)

Re: Betreff: Kosten bei ETF Sparplan

@Heinzi51 

 

Fang einfach einen Sparplan aus der Kostenlosaktion an. Wenn diese enden gibt es (so hoffe ich zumindest) Folgeangebote oder sogar eine Verlängerung.

Den "alten" Sparplan lässt du stehen und beginnst einfach einen neuen aus der dann kostenlosen Auswahl.

 

Du musst nur bedenken, dass bei ausschüttenden Sparplänen automatisch wiederangelegt wird (und dann die 1,5% zu berappen sind). Das heißt, du müsstest dieser Wiederanlage widersprechen (geht telefonisch). Dieser Wiederruf gilt aber für das gesamte Depot.

 

Eine mögliche Lösung, je nach Entscheidung: bei Consors ein zweites Depot eröffnen.

 

Ich habe z.B. der Wiederanlage widersprochen und lege dann die Ausschüttungen "händisch" in ETF der Kostenfreiaktion an. Der vierteljährliche (oder je nach ETF jährliche) Aufwand hält sich in Grenzen.

Antworten
0 Likes
Highlighted
Heinzi51
Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 13.08.2020
Nachricht 12 von 13 (124 Ansichten)

Re: Betreff: Kosten bei ETF Sparplan

Danke, maultasche

Zur Ausschüttung: Dann wäre es doch sinnvoller, gleich in einen thesaurierenden Sparplan zu inverstieren? Falls man die Ausschüttung nicht dringend benötigt...

Antworten
0 Likes
Highlighted
maultasch
Enthusiast
Beiträge: 403
Registriert: 06.06.2016
Nachricht 13 von 13 (122 Ansichten)

Betreff: Kosten bei ETF Sparplan

Ja, aber erst wenn dein Freistellungsauftrag ausgeschöpft ist. Sonst "verschenkst" du den. Mit der Vorabpauschale brauchst du den nie auf.
Antworten
0 Likes