abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Ist die Börse nicht schon zu gut gelaufen?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Enthusiast
Beiträge: 505
Registriert: 30.09.2014

Quelle: Joachim Brandmaier, Stuttgartr AktienBrief

 

Der Dow und der DAX knacken immer wieder neue All-Zeit-Hochs! Der Dow steht gerade bei nahezu 31.000 Punkten und der DAX-Index bei rund 14.000 Punkten! Kann man bei solchen Anstiegen da guten Gewissens noch behaupten “Jeder Tag ist Kauftag”?

 

Sind die Kurse zum Kauf nicht schon wieder viel zu hoch?

Erinnern Sie sich noch? Vielen Börsianern fiel es Ende März letzten Jahres – inmitten der Coronavirus-Panik – sehr, sehr schwer, an der Börse einen klaren Kopf zu behalten. Deshalb wurde ich auch in diesen schwierigen Börsenzeiten nicht müde, Sie immer wieder anzuschreiben. Mein Credo: „Die Welt wird nicht untergehen!“ Zugegeben, die extremen Rückschläge Ende März waren selbst für uns hartgesottene Wachstumsstrategen ein echter Härtetest.

 

War letztes Jahr wirklich alles anders?
Als die Aktienkurse im Frühjahr 2020 in die Tiefe rauschten, rutschte auch vielen gewieften Börsenprofis das Herz in die Hose. Mit schlotternden Knien hieß es nicht nur wie üblich: „Dieses Mal ist alles anders.“ Es wurde sogar noch eine Schippe draufgelegt: „Dieses Mal ist wirklich alles anders.“ Eines war dann tatsächlich anders: das Tempo der Erholung. Eine so rasante Aufholjagd hat nämlich noch keiner erlebt! Ein neuer US-Präsident, vor allem aber die neuen Impfstoffe haben den Dow Jones zuletzt auf neue Höhen Punkte katapultiert. Es kann auch wieder unter diese Marke gehen – aber eines steht fest: Dass wir jetzt, nur ein knappes Jahr später, überhaupt schon von neuen Allzeithochs reden würden, hätte wohl kaum einer für möglich gehalten. Viele hatten nach dem Crash bestenfalls eine lange Durststrecke befürchtet, schlimmstenfalls haben sie Aktien zu Ausverkaufskursen verkauft.

 

Jetzt stellen viele Börsenneulinge sich bereits wieder die Frage:
“Sind die Aktien jetzt schon nicht wieder viel zu teuer, Herr Brandmaier?” Meist bekomme ich zu hören “Ich kaufe erst wieder nach einem Rückschlag, wenn es so richtig kracht – gerade der letzte Rückschlag durch Corona hat doch gezeigt, wie wichtig es ist, nicht jeden Tag zu kaufen, sondern nur dann, wenn Aktien gefallen sind …”

 

Recht haben die Kritiker, aber eben immer nur im Nachhinein.
Und da sind wir beim Punkt: Lesen Sie bitte folgende Zeilen mehrmals durch, die sind soooo wichtig – ich kann mich nicht oft genug wiederholen: Hinterher ist man immer schlauer, aber woher soll man im Vorfeld wissen, wann exakt ein Rückschlag kommt und auch in welcher Größenordnung? Wir wissen es eben nicht. Wie unsere Leser wissen, ich prognostiziere immer Rückschläge – aber immer mit dem Hinweis, dass ich nicht weiß wann dieser kommt. Und das “wann” ist im wahrsten Sinne des Wortes der entscheidende Punkt, warum es doch viel besser ist jeden Tag Aktien zu kaufen, als auf einen Rückschlag zu warten.

 

Weil eben während des Wartens auf einen Rückschlag die Börse uns nicht den Gefallen tut und auf unseren Einstieg wartet, also aufhört zu steigen und so nett ist, auf dem aktuellen Niveau bis zum nächsten Rückschlag stehen zu bleiben!

 

Dazu ein ganz wichtiges und praktisches Beispiel:
Selbst wenn ein größerer Rückschlag im Dow Jones von sagen wir mal 5.000 Punkten käme, was ist wenn dieser nicht morgen, sondern erst in einem Jahr stattfindet? Was machen Sie dann mit Ihrem Wunsch preiswerter einzusteigen, wenn der Dow bis dahin erst einmal auf 37.000 Punkte gestiegen ist? Ein Rückschlag von 5.000 Punkten zwänge dann den Dow zwar dann auf 32.000 Punkte zurück. Was ihn aber für Sie nicht “preiswerter” als heute machen würde. Er stünde trotz deutlichem Rückschlag von 5.000 Punkte immer noch 1.000 Punkte höher als der heutige Stand von 31.000 Punkten. Sie müssten also trotz Ihrem erwarteten Rückschlag zu höheren Kursen kaufen …

 

Sie merken schon, dass ist der wichtigste Punkt, der von vielen Anlegern einfach nicht bedacht wird. Die Börse bleibt während des Wartens auf einen Rückschlag nicht stehen!

Und viele vergessen auch immer wieder, selbst wenn dann ein stärkerer Rückschlag kommt, wird oft auch nicht mehr gekauft, sondern viel eher verkauft. Denn an der Börse ist es mit den Preise anders als beim MediaMarkt. Bei tiefen Kursen herrscht an der Börse Panik, vergessen Sie das bitte nicht.

Deshalb mache ich meine Kaufentscheidung schon lange nicht mehr abhängig von einem Index-Stand oder Zeitpunkt, sondern von der Qualität des Unternehmens, dass ich kaufen will.

 

2 Antworten 2

Enthusiast
Beiträge: 505
Registriert: 30.09.2014

Hier ein Bild zu dem Beitrag, auf dem die langfristige Entwicklung des Dow Jones zu sehen ist.dowzuteuer.jpg


Enthusiast
Beiträge: 743
Registriert: 06.06.2016

Ohmmmm, in der Ruhe liegt die Kraft.

 

Das beantwortet viele Fragen zum Thema, jetzt einsteigen?, alles auf einmal?, die Börse fällt, soll ich jetzt verkaufen?, die Aktien sind so teuer, lohnt sich das Einsteigen noch?, ..........

Antworten