Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 17.02.2020

Hallo zusammen,

gibt es eine Möglichkeit einzelne Konten eines oder mehrere Kontoverbünde von der Erteilung des Freistellungsauftrags auszuschließen?

Beispiel: Ich habe zwei Depots unter meinem Namen. Nur für eins soll der Freistellungsauftrag gelten für das andere nicht.

Danke für ein Feedback.

0 Likes
2 ANTWORTEN 2

Autorität
Beiträge: 3180
Registriert: 21.07.2017

Je Bankverbindung kannst Du EINEN oder KEINEN Freistellungsauftrag erteilen; einzelne Teile (=Konten) Deiner jeweiligen Bankverbindung kannst Du nicht ausnehmen, weil der FSA institutsbezogen ist.

Eine Verteilung Deines Freistellungsbetrages auf verschiedene Institute steht Dir natürlich frei.


Enthusiast
Beiträge: 474
Registriert: 14.11.2016

@Job82 

Ich muss da (wohl leider) zustimmen.

 

Es kann immer je Bankverbindung nur ein Freistellungsauftrag erteilt werden. Der Auftrag schließt grundsätzlich alle Konten / Unterkonten / Kreditkarten / Depots usw. ein. Maximal sind 800 € erlaubt (als single).

 

Du kannst bei der Consorsbank z.B. einen Auftrag in Höhe von 200 € anlegen, bei Bank xy nochmal 300 €, dann noch bei Bank yx 300 €. Aber du kannst bei den jeweiligen Banken keine Konten ausnehmen.

 

Nochmal als Tipp: prüfe, ob du evtl. "überflüssige" Freistellungsaufträge hast. Ich hatte z.B. bis Ende 2019 noch einen Freistellungsauftrag bei einer großen, über 300 Jahre alten, britischen Bank, welche hauptsächlich Kredite und Kreditkarten vergibt. Denn früher konnte man sein Konto dort auch im Haben führen bei attraktiver Verzinsung. Da das aber abgeschafft wurde, konnte ich den Auftrag löschen und bei einer anderen Bank entsprechend erhöhen.

 

Ist zwar etwas Off-Topic, aber ich wollte das mal erwähnt habenSmiley (fröhlich)

0 Likes
Antworten