Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 15.03.2021

Hallo liebe Finanz Community,


Ich bespare in meinem Consorsbank Depot diverse ETF Sparpläne. So auch einen Sparplan auf den ETF mit der WKN LYX0CB (Lyxor New Energy (DR) UCITS ETF Dist). Auf eben diesen ETF habe ich letzten Freitag (12.03.2021) eine Einmalzahlung zur Ausführung am 15.03.2021 (heute) veranlasst.

Gestern Abend habe ich gesehen, dass mein Verrechnungskonto (870758977) nicht genug gedeckt ist. Hintergrund dazu: Ich verkaufte einen Teil meiner NASDAQ ETF Anteile am Freitag (12.03.2021) und abzüglich der Gebühren war der verfügbare Betrag auf dem Verrrechnungskonto letztendlich niedriger als erwartet. Als ich dies gestern bemerkte, versuchte ich die Einmalzahlung für den Luxor ETF (LYX0CB) im Betrag anzupassen. Da das nicht ging, habe ich den gesamten ETF Sparplan aus meinem Depot gelöscht. Die Löschung führte ich gestern Abend durch und habe diese mit meiner Secure App bestätigt. 

Danach erstellte ich den ETF Sparplan auf den Lyxor ETF (LYX0CB) erneut mit Einzahlung an jedem 15. des Monats. Gerade sehe ich in meiner Orderhistorie, dass sowohl die erste höhere Einmalzahlung als als auch die neue angepasste Einmalzahlung ausgeführt wurde.

Wie kann das denn sein, obwohl ich den gesamten Sparplan gestern gelöscht habe in dem die Einmalzahlung hinterlegt war?

 

Danke und liebe Grüße

0 Likes
6 ANTWORTEN 6

Autorität
Beiträge: 2781
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @Itchypop ,

das war wohl alles etwas zu kurz vor knapp.

P.S.: Sa und So zählen nicht als Bankarbeitstage.


Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 15.03.2021

Hallo @stocksour,

 

danke für deine schnelle Antwort.

 

Bedeutet das, dass die Orderausführung nicht rückgängig gemacht werden kann? 

Eine so hohe Einzahlung war von mir nie geplant und als Student überschreitet das auch mein Budget. Ein Hinweis sollte man dem Kunden ja durchaus mitgeben dass seine Änderungen ggf. nicht mehr berücksichtigt werden. 

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 2781
Registriert: 21.07.2017

Ich fürchte, dass die Orderausführung nicht rückgängig gemacht werden kann; dazu können die echten Sparplanfreaks vielleicht mehr schreiben.

Andererseits dürfte der gelöschte Sparplan in den nächste Tagen auf Dein VK gutgeschrieben werden, was zumindest eventuell drohende Überziehungszinsen begrenzt.

 

Wenn Du als Student trotz der gegenwärtig für die meisten Deiner Kommiliton(-innen) prekären Situation noch in der Lage bist, zu investieren, sollte der Erfolg nicht unnötig geschmälert werden.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 548
Registriert: 06.06.2016

@Itchypop   deine Änderungen kamen leider zu spät. Ich meine, die werden nur wirksam wenn sie 2 Bankarbeitstage vor Ausführung bei der CB eingehen.

 

Du vermischt hier auch ein paar Begriffe. Das Löschen des Sparplans hat keine Auswirkungen auf den Bestand. Den musst du manuell verkaufen. Wird der Sparplan gelöscht, dann hat das (bei rechtzeitiger Änderung) erst Auswirkungen auf den nächsten "gültigen" Ausführungstermin.

 

Wertstellungsmäßig hast du vermutlich Glück, denn der Verkauf des NASDAQ wird ja erst 2 Tage später "richtig" gutgeschrieben.

 

Letztendlich musst du heute in dein Depot schauen, was jetzt gekauft wurde. Notfalls muss du den "Überschuss" hat wieder händisch verkaufen. Das geht ja ohne "Stichtag". Dann nochmal in Ruhe davor setzten und das Ganze planvoll angehen.

 

Und -- Glückwunsch zu der Entscheidung, schon als Student langfristig zu investieren. Möge der Zinseszins mit dir sein.


Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 15.03.2021

Vielen Dank auch dir @maultasch für deine schnelle und freundliche Hilfe.

 

Ich denke, das ist aus meiner Formulierung nicht deutlich hervorgegangen. Ich kenne den Unterschied zwischen einen Sparplan "löschen" und ihn "liquidieren". 

 

In meinem Fall wollte ich ihn nicht liquidieren sondern die hinterlegte Einmalzahlung im Sparplan bearbeiten. Da das nicht ging, entschied ich mich dazu den Sparplan zu löschen und neu anzulegen um eine neue Einmalzahlung in der Höhe der richtigen verfügbaren Summe einzurichten (diese Summe kam durch den tatsächlichen Verkauf von NASDAQ Anteilen zustande). Meine Anteile an dem Lyxor ETF sollten dabei nie verkauft werden. Ich wollte lediglich die Einmalzahlung korrigieren und dachte Löschen und anschließendes Neuerstellen würde der Sache dienen. Jetzt weiß ich, dass die Funktion, die Summe einer Einmalzahlung zu ändern, deswegen deaktiviert war, weil seitens CB eine Änderung nicht mehr rechtzeitig hätte umgesetzt werden können.

 

Ich sehe es als Lehrgeld und spare die nächsten Monate einfach etwas mehr in meinem Konsum. Der positive Sideeffekt von Corona ist das jegliche Ausgaben für Urlaube, Reisen, Restaurants, Kino, Sport etc. wegfallen. Da ich neben dem Studium arbeite, um mir mein Lebensunterhalt und meine Altersvorsorge zu verdienen, sehe ich es einfach als Investition in meine Rente. 

 

Danke an @maultasch und @stocksour für eure Antworten. 


Enthusiast
Beiträge: 548
Registriert: 06.06.2016

@Itchypop   zu viel sparen ist nie Lehrgeld 🙂

 

Weiterhin viel Erfolg im Studium und beim Investieren.

0 Likes
Antworten