Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 5
Registriert: 17.09.2019

Ich kann keine Überrweisungen, bzw. Kontoabfragen über Quicken 2014 machen. Es wurde keine Online-Einstelelunge gefunden. Beim Verswuch das  Konto zu synchronisieren erhalte ich zwei Möglichkeiten des Tan-Verahrens.

1. Ein Schritt Verahren und

2. 900 Scure Plus. 

Die HBCi Version ist die FINTS 3,0

Beim Synchronisieren mit meiner PIn erhalte ich die Fehlermeldung: Unbekanantes 2-Schrittverfahren.

Was muß ich ändern.

Vielen Dank 

 

R. Bundschuh

 

1 ANTWORT 1

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 9
Registriert: 09.09.2019

Ich habe das gleiche Problem: MacGiro (ähnlich wie Quicken ein Homebanking-Programm) bekommt keine TAN-Abfrage vom Server, egal was ich einstelle. Ergebnis: dei Kontoabfrage funktioniert nicht mehr seit letzter Woche.

 

Antwort des Consors Supports:

"1. Ändern Sie die HBCI-Version auf HBCI/finTS 4.0 ab.
2. Bitte ändern Sie das TAN-Verfahren auf SecurePlus, SecurePlus 900 oder iTan 900.
An der Eingabepflicht der TAN bei jedem Kontenrundruf werden wir nichts ändern."

 

Ok, FinTS 4.0 kann mein Programm nicht! Vermutlich Quicken auch nicht! 😞

Nehmen wir an, FinTS 3.0 würde auch noch gehen: mein Programm kann keines der TAN-Verfahren mit dem Server aushandeln.

 

Auch dazu hat der Kundensupport eine Antwort:

"Nun müssen die Anbieter der Zahlungsverkehrsprogramme, wie z.B. Lexware, Starfinanz, Buhl Data und andere mit Updates nachziehen. Erst dann ist eine Nutzung des HBCI wieder normal möglich. Ggf. wenden Sie sich einmal an den Herausgeber Ihres Programme."

 

Heisst: auf Wochen und Monate wird das vermutlich nicht mehr gehen und der schwarze Peter liegt jetzt laut Consors bei den SW-Herstellern und dem Kunden, der nicht mehr auf seine Daten zugreifen kann. 😞

0 Likes
Antworten