Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 72
Registriert: 12.02.2015

Hallo zusammen,

 

ich habe Anfang dieser Woche meiner Mutter eine Kontovollmacht für mein Girokonto erteilt. Nun kam für sie ein TAN Generator an.

 

Ein CB-Mitarbeiter vom Chat meinte das wenn ich den nicht bestellt habe, diesen zurückschicken kann. Nun habe ich auch bei der Hotline angerufen, dieser CB-Mitarbeiter meinte, dass es schon so richtig sei. Was stimmt denn nun?

 

Welche Erfahrungen haben andere User mit der Kontovollmacht gemacht, hat eure bevollmächtigte Person auch einen TAN-Generator erhalten??

 

Freue mich auf eure Erfahrungen und Antworten...

 

Gruß

 

Niklas

0 Likes
5 ANTWORTEN 5

Enthusiast
Beiträge: 218
Registriert: 02.11.2014

Die Geschichte finde ich seltsam. Hat der Bevollmächtigte denn überhaupt einen Onlinezugang mit PIN erhalten? Wenn ja, was ist da in den persönlichen Sicherheitseinstellungen hinterlegt? Hat da der Bevollmächtigte dort vielleicht den TAN Generator aktiviert? Womöglich auch noch die mobile TAN?

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 72
Registriert: 12.02.2015

Ein Onlinezugang mit PIN ist heute angekommen. Der TAN Generator ist noch nicht aktiviert, nein. Ich habe mich auch noch nicht mit den Zugangsdaten eingeloggt.

 

Ich finde das jetzt ziemlich komisch, die Kontovollmacht sollte nur dafür sein, dass meine Mutter in Notfällen über mein Geld verfügen kann. Bei der Sparkasse, wo ich noch bin hat sie nicht einen zusätzlichen Online-Zugang erhalten...

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Top Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 59
Registriert: 04.10.2014

Das hat so seine Richtigkeit. Wenn deine Mutter im Notfall Zugriff auf dein Konto haben möchte, braucht sie ja Zugangsdaten, also zumindest eine PIN (deine eigene darfst du niemandem weitergeben und wenn du es tust, brauchste auch keine Vollmacht). Diese wiederum kann sie nur mit einem TAN-Verfahren ändern, daher der Generator. Sie muss das ja nicht nutzen, aber sobald du sie bevollmächtigst, kann sie über dein Konto verfügen. Daher bekommt sie einen vollen Onlinezugang so wie du. 

 

Den Generator kann sie ja erstmal unaktiviert lassen und den im Notfall dann aktivieren oder aktiviert in ner Schublade lassen oder so. Wenn sie keinen Zugang zum Konto haben soll, musst du die Vollmacht widerrufen.


Enthusiast
Beiträge: 218
Registriert: 02.11.2014

Meine Mutter hat auch seit Jahren eine Vollmacht für mein Depot bei der Consorsbank ohne Onlinezugangsdaten, eben für den Fall der Fälle. Die kann man dann ja auch schriftlich nutzen oder ein paar Tage auf eine PIN warten. Das mit dem TAN Generator finde ich noch mehr verwunderlich, denn den habe ich selbst erst bekommen, als ich ihn angefordert habe. Aber insgesamt ist es sicher kein Beinbruch und lässt sich mit dem Support klären.


Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Top Kommentator
Beiträge: 53
Registriert: 23.10.2014

Eine Vollmacht ist nur dafür Gedacht, dass Du im Notfall die finanzielle Angelegenheiten klären kannst.

0 Likes
Antworten