Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Inaktives Mitglied
Nicht anwendbar
Inaktiver Nutzer
Inaktiver Nutzer

Wenn es günstiger ist, mit der VISA Debit Karte zu zahlen und sich mit Bargeld zu versorgen, wofür ist dann die V Pay Karte?

0 Likes
10 ANTWORTEN 10

Enthusiast
Beiträge: 316
Registriert: 18.12.2014

Nimmt doch nicht jeder eine Visa-Karte.

0 Likes

Inaktives Mitglied
Nicht anwendbar
Inaktiver Nutzer
Inaktiver Nutzer

Also für mich sehe ich keinen Grund, die V Pay Karte zu nutzen.

 

Die »Visa« Karte haucht mir als popelige Debit Card keinen besonderen Respekt ein.

 

Ich werde wohl die V Pay Karte einfach zuhause lassen (Risikominderung) und fürs Geldabheben und Zahlen die »Visa« benutzen.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
Beiträge: 24
Registriert: 16.11.2016

Da die V-Pay-Karte auch eine girocard ist, kann es durchaus hilfreich sein, sie mitzunehmen, da nicht alle Händler - vor allem kleinere - Visa (oder MasterCard und American Express) akzeptieren.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 25
Registriert: 30.11.2016
Eher VISA als V-Pay
0 Likes

Community Manager
Beiträge: 1882
Registriert: 13.01.2014

Liebe Communtiy Mitglieder,

gerne möchte ich Ihnen einen Überblick über unsere Karten und deren Verwendungszweck geben. 

Die V-Pay Karte ersetzt die DAB Girocard. Diese Karte nutzen Sie am besten für Ihren alltäglichen Zahlungsverkehr, z.B. Einkäufe im Supermarkt. Bitte beachten Sie, dass Ihnen, außer für Bargeldabhebungen im Supermarkt (z.B. REWE, Penny...), Kosten entstehen. 

Die VISA Card classic/ bzw. Gold ersetzt die DAB MasterCard. Dabei handelt es sich allerdings um eine sogenannte Debit Card. Dh. dass sämtliche Umsätze direkt auf dem Girokonto gebucht werden. Bitte nutzen Sie für Bargeldabhebungen zukünftig immer die VISA Card. Hier stehen Ihnen deutschlandweit über 58.000 und weltweit über 2,5 Millionen Geldautomaten zur Verfügung, an welchen Sie kostenlos Bargeld abheben können.

 

Weitere Informationen zum Einsatz der beiden Karten finden Sie auch auf unserer Website


Ich hoffe, das klärt den Sachverhalt insoweit für Sie.
Bei weiteren/ individuellen Fragen zu den Karten, steht Ihnen gerne auch Ihr persönliches Betreuungsteam zur Verfügung!

 

Beste Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 25
Registriert: 30.11.2016
Hallo Sonja

Der Satz "Die V-Pay Karte ersetzt die DAB-Girocard" ist missverständlich: Die Girocard der DAB war auch eine Maestro-Karte. Von der Consors gibt es ja auch eine Girocard, nur ist diese zweitens keine Maestro-Karte, sondern eine V-Pay Karte. Beide (DAB und Consors) Karten sind also zunächst mal Giro-Karten und haben beide noch eine zweite Funktion: im einen Fall Maestro, im andern Fall V-Pay.

Zu Irrtümern kann auch die Formulierung "Bargeldabhebungen im Supermarkt" führen, denn im Vorraum vieler Supermärkte befindet sich ein Bargeldautomat. Doch dieser ist eben NICHT damit gemeint, sondern eine Bargeldbeschaffung an der KASSE des Supermarkts!
0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 11.12.2016
Das Preis-/Leistungsverzeichnis ist in meinen Augen undurchsichtig und unvollständig.
Welche Gebühren entstehen wenn ich die girocard vPay meines Girokontos innerhalb des EWR einsetze um z.B. im Supermarkt einzukaufen oder an der Tankstelle zu bezahlen. Es geht rein um die Zahlung (in EURO) der Einkäufe, NICHT um Geldabhebeungen z.B. bei REWE... Darf der Supermarkt Gebühren verlangen? Falls Ja, wie sind diese im VORFELD der Zahlung ersichtlich?
Danke
0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
Beiträge: 24
Registriert: 16.11.2016

Wenn man die "V-Pay-Funktion" nicht losgelöst von der "girocard" betrachtet, dann ist die Aussage im Preis-Leistungs-Verzeichnis eindeutig. Dort heißt es: "Bargeldlos Bezahlen im Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) in Euro - kostenlos".

 

Zuzüglich, siehe Sternchentext bzw. Fußnote, eventuell anfallender fremder Spesen, die aber nicht die Bank, sondern der Händler dann bei allen Karten berechnet. Auf solche Kosten muss der Händler hinweisen und zwar vorher.

 

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 02.12.2014

Die Unklarheit über die V-Card überwiegt wohl. Die Unsicherheit über die Nutzung noch mehr.

Ist die V-Card eine normale EC-Karte?

Wie kann ich erfahren, welche Limits gelten, Tageslimit, Wochenlimit.

Wo kann ich die Limits ändern, online, meinetwegen auch mit Hilfe PSD2.

 

Ich habe die letzten Wochen im Ausland mit Visa gezahlt, alle Formen zwischen Hotel und Tankstelle und Maut. Keine Probleme. Als ich Bargeld brauchte kam die Anzeige: Sie sind nicht berechtigt, diese Karte zu besitzen.

An der nächsten Tankstelle, im nächsten Geschäft: Keine Probleme.

 

Könnten die Community Mager etwas kundenorientierter schreiben, weniger Theorie - orientiert?

 

0 Likes
Antworten