Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2020

Depotübertragung bei der Drittbank am 11.11.2019 elektronisch beantragt

Ticket-ID: 4926270-5cf016f vom 17.11.2019 Anfrage durch mich, warum die Depotübertragung stockt

Ticket-ID: 4926270-5cf016f am 21.11.2019: Mitteilung, dass eine Unterschrift abweicht

Ticket-ID: 4926270-5cf016f; am 25.11.2019 erneute Übertragung der Unterlagen mit neuer Unterschrift an Consorsbank

Ticket-ID: 5481538-5cb0173 vom 15.12.2019; es wurde auf meine Mahnung (mit Fristsetzung) hin ein neues Ticket eröffnet, das bis heute unbearbeitet und unbeantwortet blieb.

telefonische Auskunft am 7.1.2020: Verzögerung in der Bearbeitung; Unterlagen sind aber vollständig und warten nun nur noch auf die Bearbeitung bei der Consorsbank ...

 

Diese verzögerte Bearbeitung und teilweise Nichtbeachtung meiner Anfragen bestärkt mich nur ein weiteres Mal in meiner Entscheidung, die Zusammenarbeit mit der Consorsbank einzustellen. Den Gipfel bildet wieder die Mitteilung, dass die Bereitstellung der steuerrelevanten Unterlagen für 2019 erst Ende März erfolgen kann. Bei keiner anderen Bank muss ich so lange auf diese Unterlagen warten und könnte meine Steuererklärung bereits Ende Januar abgeben.

So macht Banking keinen Spaß!

 

P.S.: Diese Mitteilung wurde durch das System geändert und etwas (was?) entfernt ...

10 ANTWORTEN 10

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 48
Registriert: 13.04.2018

Kann ich so bestätigen!
Ich hatte das gleiche Problem. Mit dem ausgefüllten Übertragungsformular per FAX ging dann die Depotübertragung einiger Aktien auf eine "Fremdbank" dann aber innerhalb weniger Tage. Online geht es aber leider immer noch nicht.

0 Likes
Antworten