Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 27.11.2016

warum ist eine graphische darstellung der depots bei der consordbank nicht möglich?

warum ist ein vergleich der depotentwicklung mit benchmarks nicht möglich?

 

gruss scharein

0 Likes
3 ANTWORTEN 3

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 5
Registriert: 27.11.2016

Hallo Scharein,

das ist doch selbstverständlich möglich?! Hast Du dir denn schon den Personal Investment Report kostenfrei abonniert? Dort wird die die Entwicklung deiner Wertpapiere sowohl in EUR als auch % auf Monats- und 12-Monatsbasis rollierend angezeigt. Der Report kommt monatlich ins OnlineArchiv und kann pro Depot abonniert werden. So behalte ich z.B. den Überblick über mehrere Depots mit unterschiedlichen Strategien. Zusätzlich findest du dort eine graphische Darstellung der Depot-Allokation inkl. Angabe der Gewichtung am Gesamtdepot und des Risikos bzw. der Schwankungen (Volatilität) deiner einzelnen Wertpapiere als auch Deines Gesamtdepots. Finde auch gut, dass dort die Performance angezeigt wird, also inkl Fonds-Ausschüttungen und Aktien-Dividenden. Denn in der Depotübersicht sehe ich nur die Kursentwicklung der Wertpapiere...Und eine grafische Gewinnentwicklung mit der du im Endeffekt auch einen Chart zu deiner Depotentwicklung hast, findest du dort auch - sowohl auf Monats- als auch auf Jahresbasis. Einzige kleine Verbesserung wäre, wenn man den Report noch um weitere Informationen wie z.B. Korrelationen der einzelnen Wertpapiere untereinander ergänzen und erweitern könnte…evtl. kann das ja in der Zukunft noch integriert werden? Ansonsten finde ich der Report echt nützlich zur Auswertung und Analyse der Depotentwicklung...


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 144
Registriert: 27.08.2015

Hallo zusammen,

 

es es wäre aber auch sehr schön, wenn man selber die Auswertung erstellen könnte und nicht immer ein Monat warten muss.

 

mansur


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 5
Registriert: 27.11.2016

ja, das wäre eine weitere Verbesserung. Wobei ich mich frage, welchen zusätzlichen Erkenntnisgewinn man z.b. als langfristig orientierter Anleger / Investor durch einen noch kürzeren bzw. individuellen Betrachtungszeitraum hätte. Für die tägliche Analyse der Einzelwerte nutze ich die Watchlist. Bei Fonds und ETF reicht mir die monatlich Performance und Vola. Als Vermögensstatus nutze ich den vierteljährlichen Kontoauszug. Und die Kursentwicklung seit Kaufzeitpunkt sehe ich im Depot. Die meisten kurzfristig orientierten Trader hier werten vermutlich Ihr P/L und Performance etc. mit eigenen Excel-Tools aus und brauchen bzw. nutzen den Personal Investment Report eher weniger...Aber klar, individuelle Performance-Auswertungen mit beliebigen Start- und Endzeitpunkten, also für "eigene" Perioden und Betrachtungszeiträumen wäre mir auch recht und eine nette Idee..

0 Likes
Antworten