Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 09.05.2014

Ich möchte ConsorsBank einfach mal Danke sagen für die seit Jahrzehnten schon immer faire Abrechnung, so wie ich sie erlebe. Ich habe immer wieder die Sorge, wenn ein Auftrag geteilt wird von der Börse oder weil das eine ein Nachkomma-Stückanteil war: Muss man noch einmal die komplette Provision zahlen?

Oder wenn es mal eine Stockdividende gibt oder ähnliches, was bei anderen Banken hohe Provisionskosten verursacht und ich als Anleger nicht vermeiden kann - oh je?

Bisher habe ich bei ConsorsBank stets eine superfaire Abrechnung erlebt. Kleinbeträge wurden zu minimalen Provisionen abgerechnet, der zweite Stückanteil nicht mit Grundprovision belastet etc.

Dafür einfach mal zum Mutter tag ein Herzliches:

 

VIELEN DANK!

 

MACHT WEITER SO! SO SCHAFFT MAN KUNDENTREUE AUCH ALS DIREKTBANK!

 

WEIL FAIRNESS SICH AUSZAHLT - ICH BLEIBE GERN BEI DER CONSORSBANK. 🙂

 

 

1 ANTWORT 1

Enthusiast
Beiträge: 507
Registriert: 30.09.2014
Ja das kann ich bestätigen. Obwohl einem der Kragen schon platzen kann wenn der Verkauf von 500 L'Oreal an der pariser Börse in 9 Teilausführungen geschieht.
0 Likes
Antworten