Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 10.12.2014

Sehr geehrtes Consorsbank-Team,

 

ich bin verwundert wie rueckschrittlich Sie tatsaechlich sind. Entgegen ihrer Online-Kampagne sind sie tatsaechlich eine offline-Bank.

 

Hintergrund: ich arbeite und reise hauefig im Ausland, und habe deshalb ein Online-Konto bei Ihnen abgeschlossen. Seit einer Woche funktioniert meine Visa-Karte ohne vorherige Warnung nicht mehr.

 

Ihre Kundenbetreuung hat mir nach mehreren Tagen Wartezeit mitgeteilt, dass ein Brief an mich mit weiteren Informationen unterwegs sei, und sie ansonsten nichts machen koennen.

 

Problem: 

 

1) Ich bin auf die Karte angewiesen und kann sie derzeit nicht einsetzen.

2) Sie versenden irgenwelche Briefe per BRIEF-POST (!???) statt online-Kundenservice zu bieten. Ich befinde mich gerade in einem Teil der Welt, in der Briefpost gerne mal ein bis zwei Monate aus Deutschland braucht. Was Sie aus meinem Profil sicher auch ersehen koennen. Ist das also Ihr Ernst? Sie sind nicht faehig, mir dies ueber das Online-Banking zukommen zu lassen!?

 

Auf eine Bank muss ich mich verlassen koennen. Und wenn ich ein Online-Konto habe, moechte ich nicht monatelang auf irgendwelche Briefe von Ihnen oder wem auch immer warten. Ich werde mir eine unkompliziertere und richtige Online-Bank suchen muessen, die Ihr Versprechen auch einhaelt.

 

5 ANTWORTEN 5

Community Manager
Beiträge: 1882
Registriert: 13.01.2014

Hallo andee:

 

vielen Dank für Ihren Beitrag!

 

Wir können Ihren Unmut über die beschriebene Situation nachvollziehen. Es tut uns leid, dass sich das nicht zufriedenstellender für Sie klären lies.

Leider können wir in der Community nicht auf kontobezogene Daten zugreifen und Ihnen daher auf diesem Wege und an dieser Stelle keine neuen Informationen geben.

 

Ich habe allerdings gerade mit Ihrer Kundenbetreuung Rücksprache gehalten. Generell dürfen die Kollegen aus rechtlichen Gründen keine kontobezogenen Auskünfte per E-Mail erteilen. Dies dient in erster Linie Ihrer Sicherheit.

 

Ein Vorschlag: Bitte teilen Sie der Kundenbetreuung eine Telefonnummer mit über die wir Sie erreichen können (gerne via E-Mail), - die Kollegen rufen Sie in diesem Fall gerne zurück, um den Fall zu klären.

 

Herzliche Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 217
Registriert: 02.11.2014

Hallo Sonja,

ich verstehe, dass die konkrete Situation des Kunden nicht ins Forum hier gehört. Allerdings finde ich die Sorge, kann ich mich im Notfall (z.B. nicht mehr funktionierende Karte oder erschöpftes Limit)  auf meine Bank verlassen, auch im Ausland, oder fahre ich dann besser mit einer Filialbank, bei der ich persönlich bekannt bin, durchaus im allgemeinen Interesse. Dies lässt sich so allgemein sicher nicht so einfach beantworten, sondern ist eher Thema für eine eigene Diskussion.

Auch wenn das Telefon ein angemessenes Medium für so einen Notfall ist, ist die dahinterstehende konkrete Frage des Kunden für die Community aus meiner Sicht nicht beantwortet. Ich gehe mal davon aus, dass der Kunde noch seine PIN kennt. Da kann man doch über diese Online Banking Plattform sicher Informationen übermitteln. Wer möchte das denn dann über Email machen? Wenn es um eine Karten PIN oder dergleichen geht, kann ich es verstehen. Aber kontobezogene Auskünfte?


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2014

Das sehe ich ganz ähnlich. Bei den meisten Banken existiert heute ein sicheres Nachrichtensystem, über das solche Anfragen problemlos abgewickelt werden können. Das sollte hier doch eigentlich auch möglich sein.

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 135
Registriert: 11.10.2014

Hi,

 

grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass man in solchen Fällen nicht nur per Post informiert werden sollte. Eine Mail in der Form "Es gibt Klärungsbedarf zu Ihrer VISA Card, bitte melden Sie sich bei uns" sollte auf jeden Fall möglich sein.

 

In aller Regel ist es aber nicht Consors direkt, die die Karte sperren, sondern Atos / Worldline. Und die kann man 24/7 erreichen, unter Rufnummer: 069 / 6657-1222, um ggf. verdächtige Umsätze o.ä. zu klären. Wenn keine Sperre aus derartigen Gründen vorliegt, kann einem normalerweise von der Kundenbetreuung geholfen werden. Häufig handelt es sich dann um Limitprobleme - zu wenig Geld auf dem Konto, zu oft / zu viel Geld abgeholt pro 7 Tage...

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 10.12.2014

Vielen Dank fuer die guten Beitraege - es ist in meinem Fall tatsaechlich ueber Atos zu regeln wie von cym80 beschrieben.

 

Ein Lob dennoch an den telefonischen Kundenservice der Consorsbank. Letztlich loesen konnten sie die Sache allerdings nicht - und Atos ist unter der angegeben Nummer nur montags bis freitags von 8-17 Uhr erreichbar.

 

0 Likes
Antworten