abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Osram Beendigung Aktiennotierung

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 02.03.2016

Wie verhält man sich , wenn man das Angebot  von der ams bekommen hat. Soll man das Angebot annehmen oder lieber die Aktien behalten ? 

Wer weiss Rat.

0 Likes
5 Antworten 5

Autorität
Beiträge: 3554
Registriert: 21.07.2017

@mayroh :

Wenn Du das Angebot annimmst, erhältst Du € 52,30.- /Aktie kostenfrei auf das Verrechnungskonto gebucht

=> Thema erledigt.

Wenn Du die Aktien behältst, darfst Du als ungeliebter "Minderheitsaktionär", so zu sagen vom Katzentisch aus, weiterhin Deine Aktionärsrechte wahrnehmen. Zu bestimmen hast Du nichts mehr, weil AMS m. W. bereits 78% der Aktien besitzt und nach dem bereits angekündigten Delisting der Osram-Aktien irgendwann 95% der Stimmrechte besitzen wird.

=> Squeeze out der Minderheitsaktionäre

=> Thema irgendwann auch erledigt.

 

Entscheiden musst Du selber. Ein allgemeiner Rat: Klare Schnitte erleichtern das Leben.

 

"Geangscheng"

 


Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 02.03.2016

Danke. Ich war auch schon nahe am Verkauf , dachte aber an eventuelle Erhöhung des Preises.

Habe es jetzt erledigt.

Nochmal Danke

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Kommentator
Beiträge: 43
Registriert: 09.09.2019

 

Ein angekündigtes Delisting oder ein Squeeze out ist immer doof - man kann als Kleinaktionär fast nur verlieren.

 

Der Rat "mach einen schnellen Schnitt" dürfte so gut wie immer die beste Option sein.

 

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 12.04.2018

Moin! --- Es hieß mal das die jährliche Entschädigung weit weit über einen Anleihe liegen soll ... wäre das nicht eine gute jährliche Dividende ---- oder habe ich da einen Denkfehler...

Danke für die Antworten ... FRIST ist ja heute 23:59 Uhr ....

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3554
Registriert: 21.07.2017

... dann ist ja noch reichlich Zeit, die Angebotsunterlage zu lesen, @Catsze , insbesondere Punkt

7.4 Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag.

Dort sind die Rechte der OSRAM-(Minderheits-)Aktionäre wie folgt beschrieben:

 

(...) Der BGAV sieht eine jährlich wiederkehrende Ausgleichszahlung in Höhe von brutto EUR 2,57 je OSRAM-Aktie, was derzeit netto EUR 2,24 entspricht, vor. Daneben sieht der BGAV ein Andienungsrecht gegen eine Abfindung in Höhe von EUR 45,54 je OSRAM-Aktie vor. Die Abfindung ist jährlich mit einem Zinssatz von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz nach § 247 BGB zu verzinsen. Bis zur Andienung als Ausgleich gezahlte Beträge werden mit den Zinszahlungen auf die Abfindung verrechnet. (...)

 

Rechnerisch braucht es also "ca." 3,0178571 *) Jahre lang die Ausgleichszahlung, um gegenüber dem Angebotspreis von EUR 52,30.- NICHTS zu gewinnen.

 

*) 3,0178571 =  (52,30.- - 45,54.-) : 2,24.-

 

 

0 Likes
Antworten