Wissen

Girokonto

Es war bis jetzt einer meiner besten Entscheidungen mein Girokonto von meiner Filialbank zur Consorsbank als Direktbank zu übertragen.

Die zwei besten Punkte sind, dass es keine Kontoführungsgebühr gibt und ich an jeden Geldautomat kostenfrei Geld abheben kann (außer der Automatenbetreiber erhebt selbst eine Gebühr, ist mir aber bis jetzt nicht passiert).

 

Ein großer Unterschied zur Filialbank ist, dass es keine eigene Filialen gibt und somit keine Beratung (habe ich aber selbst in den letzten 5 Jahren nur einmal genutzt). Was mir am meisten fehlt, ist die Möglichkeit der kostenfreien Bargeldeinzahlung, z.B. mit eigenen Automaten, und die Möglichkeit der PIN Änderung.

 

Eine Wunsch-PIN sollte für die Consorsbank am einfachstem zum Umsetzten sein, viele bieten es schon heute an über das Online Banking, Telefonsystem oder am Automaten zu ändern.

 

Ein kleines Manko ist, bei mir dauert es mindestens 2 Werktage bis die Umsätze der Debit Visa auf dem Girokonto belastet worden sind, egal ob Bargeldabhebung oder Kartenzahlung. Da wäre eine schnellere Wertstellung (wie bei girocard mit 1 Werktag) besser.

 

Für die Zukunft wünsche ich mir die Unterstützung von Apple Pay (sobald es in DE verfügbar ist) sowie auch die NFC Unterstützung der girocard / V Pay Karte, kostenfreie Bargeldeinzahlungen und Wunsch-PIN für die eigenen Bankkarten. Eine geringeres bzw. Wegfall des Auslandseinsatzentgelt wäre auch super, um das Zahlen auch im nicht Euro Ausland attraktiver zu machen. Die "10-Cent-Gutschrift" für fast jede Kartenzahlung macht aber einiges positiv aus, deswegen bleibt es attraktiv mit der Karte zu zahlen.

 

Sobald man auf "Bargeldeinzahlungen" verzichten kann (oder wie ich eine andere Lösung hat, z.B. durch Familie, Freunde oder kostenfreies Filialbankkonto), kann ich die Consorsbank nur empfehlen.

Ich bin jetzt seit etwas mehr als einem Jahr Kunde (auch mit einem Depot und dazugehörigen Aktien-Sparpläne) und habe vor auch weiterhin Kunde zu bleiben.