Community

Antworten
Highlighted
Arha
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 24.09.2018
Nachricht 21 von 22 (830 Ansichten)

Re: Betreff: jede Teilausführung kostet 49,95 € grundgebühr

[ Bearbeitet ]

Das scheint eine sehr gute Möglichkeit zu sein zusätzlich noch abzukassieren.

Mir ist dies auch des Öfteren passiert.

Andere Banken bzw. Onlinebroker machen das nicht!

Wir haben unsere Konsequenzen daraus gezogen und unsere beiden Depots zu anderen Bank übertragen.

Wo ich früher bis zu 500€ Gebühren bei Mehrfachteilausführungen zahlte, zahle ich jetzt 20€, egal wie viele Teilausführungen am gleichen Tag vorliegen.

Ich handle viel in Australien, Kanada und den USA.

Zusätzlich wird man auch immer kräftig bei den Wechselkursen abkassiert, ich glaube ca. 2% jeweils bei Kauf und Verkauf!

Das ist nicht mehr Zeitgemäß finde ich.

Wenn man nur in Deutschland handelt ist die Consors in Ordnung.

Armin

Antworten
0 Likes
Highlighted
rav
rav
Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 9
Registriert: 07.06.2019
Nachricht 22 von 22 (483 Ansichten)

Re: Betreff: jede Teilausführung kostet 49,95 € grundgebühr

Naja - z.B. die US Börsen unterstützen den Orderzusatz "all-or-none" - ich denke es ist eine bewusste Entscheidung, dies im System zu blockieren/nicht anzubieten.

 

Aber gerne lese ich einen vernünftigen Grund, warum Consors dies nicht anbietet.

Antworten
0 Likes