Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 17
Registriert: 20.09.2017

Gerade hatte ich ein sehr unerwartetes Steuererlebnis:

Der ETF ISHSIII-S+P SM.CAP600 DLD (WKN A0Q1YY) hat ausgeschüttet. Dieser ETF wird als physisch replizierender Aktien ETF auf den S+P Small Cap Index verkauft.

 

Berücksichtigt wurde jedoch nur eine Teilfreistellung von 15%. Nachfrage bei der Bank ergab: "Gemäß den Wertpapier-Stammdaten, die von der Fondsgesellschaft an den WM-Datenservice geliefert werden und auf die sich Banken deutschlandweit beziehen, handelt es sich bei dem ETF um einen Mischfonds"

 

Huch??? Warum ist ein physisch replizierender ETF auf einen Aktienindex ein Mischfond? Und vor allem, was ist mein meinen anderen ETF? Wundere ich mich bei der nächsten Ausschüttung wieder?

 

Darum die dringende Frage: Wo kann man die steuerliche Klassifikation -die offenbar wenig mit der sonsitgen Bezeichnung zu tun hat- nachsehen? Der Unterschied zwischen 30% und 15% Teilfreistellung rechtfertigt schon ein Umschichten.

 

Danke!

0 Likes
22 ANTWORTEN 22

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 74
Registriert: 13.01.2018

@onra 

 

Ich glaube, du hast mich falsch verstanden: Ich hatte mich im Februar 2018 "beschwert", dass ich 0% Teilfreistellung bekomme, mit der gleichen Argumentation die du hast. Damals halt mir die Bank und ishares mitgeteilt, dass 0% richtig wären. Zentraler Satz von ishares war

 

Bei dem von Ihnen genannten Fonds liegt die Mindestaktien-Quote nach Abzug bei 0% des Fondsvolumens.  

 

Gestern habe ich nun die Korrekturbuchungen erhalten, und es wurde nun 30% Teilfreistellung berücksichtigt, rückwirkend für alle Erträge ab 2018. Also ist nun alles gut und die Bank und ishares haben damals falsche Auskünfte gegeben.


Autorität
Beiträge: 1811
Registriert: 12.01.2019

Hallo @marmotte ,

....sorry for the mißverständnis! Eine ganz schön lange Korrekturphase, die die sogenannten Experten hier verhackstückelt haben. Gab es denn wenigstens eine kleine Entschuldigung im Zuge der Stornomitteilungen? Oder wieder business as usual und nix von so sorry......;).

 

Grüße

onra

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 74
Registriert: 13.01.2018

Hallo @onra 

 

Entschuldigungen sind schon seit dem letzten Jahrtausend ausverkauft... Frustrierte Smiley

 

Gruß Tom

0 Likes
Antworten