Was bedeuten die einzelnen Risikoklassen beim Eurex-Handel?

gestartet von ‎27.12.2013 11:08 , bearbeitet ‎07.12.2014 03:00 (5.310 Ansichten)

Egal ob Sie Einsteiger oder Profi sind – zu Ihrer Sicherheit haben wir unseren Handel in fünf Risikoklassen eingeteilt. So können Sie jederzeit überprüfen, ob Sie gemäß Ihrer Anlageziele handeln.

Risikoklasse EUREX 1
Kauf von Call und Put Aktienoptionen / Indexoptionen zur Eröffnung; Verkauf von Call oder Put Aktienoptionen / Indexoptionen zum Schließen einer über die Consorsbank eröffneten Position.

  • Anlageziel:
    Sie zielen auf sehr hohe Erträge und sind bereit, hohe Risiken einzugehen. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich.

Risikoklasse EUREX 2
Wie Risikoklasse 1. Darüber hinaus: Verkauf von Aktienoptionen auf Basis eines bei der Consorsbank bestehenden Aktienbestandes zur Eröffnung (Short Call Open gedeckt; Covered Call Writing).

  • Anlageziel:
    Sie zielen auf Erträge in Höhe der Optionsprämie (abzgl. Gebühren) ab. Sie sind bereit, dafür hohe Risiken einzugehen, denn Sie verpflichten sich, bestimmte Wertpapiere oder auch Gegenwerte in bar zu liefern. Der Verlust des vorhandenen Aktienbestandes ist möglich.

Risikoklasse EUREX 3
Wie Risikoklasse 2. Darüber hinausgehend: Verkauf von Call Index- / Aktienoptionen zur Eröffnung (ungedeckt); Verkauf von Put Index- / Aktienoptionen zur Eröffnung.

  • Anlageziel:
    Sie zielen auf sehr hohe Erträge ab. Dafür setzen Sie Ihr Kapital hochspekulativ ein. Es besteht das Risiko eines unbegrenzten Verlustes, der weit über das eingesetzte Kapital und die Sicherheitsleistung (Margin) hinausgehen kann. Sie verpflichten sich zudem, einen unbegrenzten Nachschuss auf die Sicherheitsleistung zu erbringen. Das bedeutet: Es kann passieren, dass Sie im Nachhinein sehr große Geldbeträge aufbringen müssen. Darüber hinaus verpflichten Sie sich, Wertpapiere oder deren Gegenwerte zu liefern. Entsteht eine Differenz, müssen Sie diese in bar ausgleichen.

Risikoklasse EUREX 4
Wie Risikoklasse 3. Darüber hinaus: Kauf und Verkauf von Futures und Optionen auf Futures.

  • Anlageziel:
    Sie zielen auf sehr hohe Erträge ab und gehen dafür das Risiko unbegrenzt hoher Verluste ein. Diese Verluste können weit über das Hinterlegte hinausgehen. Sie verpflichten sich zudem, einen unbegrenzten Nachschuss auf die Sicherheitsleistung zu erbringen. Das bedeutet: Es kann passieren, dass Sie im Nachhinein sehr große Geldbeträge aufbringen müssen. Darüber hinaus verpflichten Sie sich, Wertpapiere oder deren Gegenwerte zu liefern. Entsteht eine Differenz, müssen Sie diese in bar ausgleichen.

Risikoklasse F
Ausschließlich Kauf und Verkauf von Futures.

  • Anlageziel:
    Sie zielen auf sehr hohe Erträge ab. Dafür setzen Sie Ihr Kapital in höchstem Maße spekulativ ein. Sie gehen das Risiko unbegrenzt hoher Verluste ein, die weit über das Hinterlegte hinausgehen können. Sie verpflichten sich zudem, einen unbegrenzten Nachschuss auf die Sicherheitsleistung zu erbringen. Das bedeutet: Es kann passieren, dass Sie im Nachhinein sehr große Geldbeträge aufbringen müssen.

Zusätzlich können folgende Risikoklassen kombiniert werden:

  • Risikoklasse F + Risikoklasse 1, 2 oder 3
Unser Tipp!
Keine passenden Infos gefunden? Dann stöbern Sie doch mal in unserer Community oder stellen Sie dort einfach eine Frage.