Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 7
Registriert: 26.09.2016

Hallo an alle!

 

Derzeit bin ich noch kein Mitglied der Consors Bank. Ich möchte jedoch in den Wertpapierhandel einsteigen (Bin komplett unerfahren). Ich möchte eventuell ein paar swingtrades mitnehmen.

 

Ich habe im Moment ein unbenutztes Depot bei einem Mitbewerber der Consorsbank. Leider musste ich hier bereits feststellen, dass deren Trailing Stop Loss zwar in Echtzeit angepasst wird jedoch wird der Order in unterschiedlich festgelegten Intervallen ausgelößt.

 

Das heißt, z.B.

aktueller Kurs 100 €

Abstand 10% also 90 €

 

Neuer Kurs 110 €

Abstand 99 €.

 

Mal angenommen der Kurs fällt jetzt ab auf 98 €, der Verkaufsorder müsste SOFORT los gehen, tut dies aber nicht weil der Mitbewerber nur 1 mal in der Stunde oder seltener eine Überprüfung macht.

 

Resultat, der Kurs kann weit unter des eingegebenen Abstandes fallen und somit ist der Trailing Stop Loss total unwirksam.

 

Wie ist es bei der Consors? Ich habe gelesen, dass es dann zum nächstmöglichen Kurs ausgeführt wird. Aber WANN ist dieser Kurs? Kann mir vielleicht jemand ein paar Erfahrungen schildern?

 

Grüße

 

 

0 Likes
15 ANTWORTEN 15

Autorität
Beiträge: 4149
Registriert: 06.02.2015

@Myrddin, wenn ich mich richtig erinnere werden, die Trailings vom Handelsplatz und nicht von Consors nachgezogen. Nur bei den Handelsplätzen TRG und OTC wird das aktuelle Stop-Limit zurückgemeldet.

 

Viele Grüße

immermalanders

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 4149
Registriert: 06.02.2015

@Bavilo, Stop-Orders können bei Consors nicht verändert werden. Man müsste in diesem Fall die Order streichen und eine neue Verkaufsorder aufgeben.

 

Viele Grüße

immermalanders

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 7
Registriert: 26.09.2016

Ahja, auch nicht wirklich optimal, dann werden wieder gebühren anfallen. Smiley (wütend)

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 7
Registriert: 26.09.2016

Hehe, eine Antwort vom Consors Kundenservice:

 

"Der Aktienkurs wird bei einer Orderanlage mit einem Trailing Stop Loss fortlaufend aktualisiert. Der Trailing Stop Loss zieht daher auch bei einer Kurssteigerung automatisch mit nach oben. Die Gefahr, dass die Aktie zu einem niedrigeren Wert verkauft wird, weil der Kurs nicht aktuell ist, besteht daher nicht."

 

Vielleicht kann sich jemand von Consors nochmal dazu äußern? Was passiert in dem Falle wenn die Aktie doch zu einem niedrigeren Wert verkauft wird? Zahlt Consors die Differenz? 🙂

 

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 4149
Registriert: 06.02.2015

@Bavilo, bei Consors fallen nur Gebühren an, wenn die Order ausgeführt wurde.

 


Autorität
Beiträge: 1306
Registriert: 30.08.2016

@Bavilo

Der Kundenservice hat nicht geschrieben, dass die Gefahr der Ausführung zu einem niedrigeren Kurs generell nicht besteht. Sie besteht nur nicht, weil der Kurs nicht aktuell ist.

 

Nach Auslösung des Stops sollte die Aktie zum nächsten Kurs verkauft werden. Ob der nun niedriger oder höher ist, lässt sich vorher nicht sagen. Das hängt von Angebot und Nachfrage ab.

Antworten