Community

Antworten
cmdr
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 18.01.2016
Nachricht 1 von 29 (16.423 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Toleranz bei Trailing-Stop-Loss, bitte um Beispiel

Hallo, könnte mir jemand ein Beispiel geben, was ich exakt bei "Toleranz nach Stop" bei einer Trailing Stop Order genau funktioniert?

Das möchte ich erreichen:

Aktueller Kurs: 100 Euro
Trailing Stop Loss: 95 Euro
Trailing Stop Abstand prozentual: 10%

Ich will außerdem, dass die Order in eine Limit-Order umgewandelt wird und die Aktie zu mindestens 92 Euro verkauft wird. Darunter dann bitte nicht mehr verkaufen (z. B. falls die Aktie auf einen Schlag um 50 Euro fällt). Dazu müsste ich nun die Toleranz eingeben. Aber wie mach ich das? Einfach 92 Euro?

Im (i) hinter "Trailing Stop" bei der Verkaufsmaske steht nämlich:

"Die eingegebene Toleranz wird hierbei von dem zur Auslösung führenden Kurs abgezogen. Beispiele finden Sie hier."

Meine Beobachtungen dazu:

1. Bei dem Link zu den Beispielen sind keine Beispiele für die Toleranz enthalten.
2. Der Satz "Die eingegebene Toleranz wird hierbei von dem zur Auslösung führenden Kurs abgezogen." ergibt für mich keinen Sinn. Wenn der auslösende Kurs 50 Euro ist (weil die Aktie auf einen Schlag runtergerauscht ist), dann würde noch die Toleranz abgezogen (ja wie hoch, was ist, wenn ich da einfach "5" Euro eingebe?) und das wäre dann mein Limit-Preis, also z. B. 45 Euro bei einer 5-Euro-Toleranz?

Der Artikel hier ist leider nicht besser (meine Anmerkungen in Klammern und fett https://wissen.consorsbank.de/t5/Risiko-managen/Risiko-minimieren-beim-Verkauf/ta-p/2591

"Nach Erreichen Ihres Trailing-Stop-Loss-Limits wird Ihr Auftrag zu einer Verkaufsorder mit Limit – das heißt, Sie verkaufen nicht unter einem bestimmten Preis. Wie hoch dieser (der "bestimmte Preis"?) ist, hängt von zweierlei ab: dem Kurs, der den Verkauf ausgelöst hat, und dem von Ihnen angegebenen Toleranz-Wert. Diesen (den Toleranz-Wert?) legen Sie absolut in Euro oder prozentual fest, wenn Sie die Order erteilen. Wenn Sie vom Kurs (von welchem jetzt? Der, der den Verkauf auslöst oder der aktuelle?) die Toleranz abziehen, ergibt sich Ihr Verkaufslimit – also der Kurs, den Sie beim Verkauf mindestens erzielen."

Folgende Feststellungen dazu:

1. Das Feld "Toleranz nach Stop" lässt nur eine Angabe in Euro zu und keine Prozentwerte.
2. Es klingt so, als würde der Kurs, der die Order in eine Limit-Order umwandelt, maßgeblich den Limit-Preis festlegen, abzüglich einer gewissen Toleranz. Das würde aber bedeuten, wenn der Kurs auf einen Schlag auf 50 Euro fällt, dann könnte ich mein Szenario (s. o.) gar keine Limit-Order auf 92 Euro setzen.

Ich bin wirklich komplett verwirrt. Danke für eure Hilfe.

CB_Michael
Community Manager
Beiträge: 346
Registriert: 14.01.2014
Nachricht 2 von 29 (16.344 Ansichten)

Betreff: Toleranz bei Trailing-Stop-Loss, bitte um Beispiel

Hallo @cmdr,

 

ja, Ihre Frage ist berechtigt und sicherlich auch ein wenig komplex in der Beantwortung. Gerne versuche ich diese anhand eines vereinfachten Beispiels zu klären. Eines vorweg; Die von Ihnen zitiere Definition enthält tatsächlich Fehler.

 

Mit der Eingabe einer Trailing Stop Loss Order haben Sie die beschriebene Möglichkeit für den Fall eines Erreichens des Trailing Stop eine limitierte Verkaufsorder zu definieren.

Ausschlaggebend für das Limit dieser Order ist der Toleranzwert (Toleranz nach Stop). Dieser Wert kann ausschließlich absolut, sprich in EUR angegeben werden. Unabhängig davon, ob der Trailing Stop Loss Abstand prozentual oder absolut erteilt wird!

 

Basierend auf Ihrem Beispiel, nehmen wir folgende Ausgangssituation. (Aus Gründen der Darstellung wähle ich einen absoluten Abstand.)

 

Aktueller Kurs: 100 EUR

Stop Loss: 95 EUR

Trailing Stop Abstand: 10 EUR

Toleranz nach Stop: 5 EUR

 

Szenario 1

Der Kurs fällt nach Erteilung der Order auf 94,50 EUR, unter die Stop-Marke von 95 EUR.

Nun wird eine Verkaufsorder mit Limit 89,50 EUR gestellt.

Ausschlaggebend hierfür ist die Toleranz von 5 EUR. Diese wird nicht von der definierten Stop-Marke abgezogen, sondern von dem Kurs, welcher den Stop ausgelöst hat.

 

Szenario 2

Der Kurs steigt auf 110 EUR. Somit wird nun die Trailing Funktion aktiviert. Ab jetzt wird die Stop-Marke durch den definierten Abstand von 10 EUR bestimmt.

Steigt der Kurs auf 111 EUR wird der Stop auf 101 EUR nachgezogen. Fällt nun der Kurs auf 109 EUR, bleibt der höchst erreichte Stop aktiv. Hier somit 101 EUR.

Angenommen der Kurs fällt weiter, jetzt unter die Stop-Marke von 101 EUR, auf 99 EUR verhält es sich wie in Szenario 1 beschrieben.

Es wird eine Verkaufsorder mit Limit 94 EUR gestellt. Ausschlaggebend hierfür ist wiederum die Toleranz von 5 EUR. Auch hier wird diese nicht von der definierten Stop-Marke abgezogen, sondern von dem Kurs, welcher den Stop ausgelöst hat.

 

Bitte beachten Sie bei diesem sehr vereinfacht dargestellten Beispiel die unterschiedlichen Handhabungen bzw. Regelungen der verschiedenen Handelsplätze.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage verständlich klären.

Um die Berichtigung der Definition im Bereich Finanzwissen kümmere ich mich.

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Michael Herbst

Communtiy Manager

cmdr
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 18.01.2016
Nachricht 3 von 29 (16.331 Ansichten)

Betreff: Toleranz bei Trailing-Stop-Loss, bitte um Beispiel

[ Bearbeitet ]

Vielen Dank @CB_Michael, das hat meine Frage beantwortet.

 

Vielleicht noch als Ergänzung für spätere Leser: Das von mir gewollte Szenario ist mit Trailing-Stop-Losses nicht direkt machbar, egal ob mit oder ohne Toleranz. Habe ich durch die Antwort von CB_Michael und über irgendwelche PDFs von Tradegate herausgefunden.

 

Was ich wollte: Ein Stop-Limit, das nach oben gezogen wird (also Trailing), aber mit harter absoluter Untergrenze, die nicht unterschritten werden darf. Beim Trailing-Stop-Loss ist das Stop-Limit aber abhängig vom Kurs, der den Stop auslöst. Der kann auch deutlich unter dem Stop liegen. Fällt die Aktie auf einen Schlag auf beispielsweise 50 EUR, ist das auch der Kurs, der als Referenzpunkt für die Limit-Order gilt – Toleranz hin oder her.

 

Bei 5 Euro Toleranz wird eine Limit-Order mit 45 Euro erstellt. Man kann auch eine Toleranz von 0 Euro angeben. Dann wird eine Limit-Order mit 50 Euro erstellt.

 

Fällt die Aktie dann weiter unterhalb meines Limits, sagen wir auf 40 Euro, könnte die Limit-Order durch die Toleranz evtl. ausgestoppt werden und ich verkaufe nicht.

Steigt die Aktie jedoch auch nur um einen Cent, verkaufe ich für 50,01.

 

Darüber sollte man sich im Klaren sein. Die Limit-Order, die sich aus dem Trailing-Stop-Loss ergibt, ist also nur unwesentlich besser als eine Market-Order (die ich wiederum nie machen würde).

Highlighted
Myrddin
Enthusiast
Beiträge: 816
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 4 von 29 (16.304 Ansichten)

Betreff: Toleranz bei Trailing-Stop-Loss, bitte um Beispiel

Interessantes Thema! Das die Toleranz nicht von eingegebenen der Stopp-Kurs, sondern vom auslösenden Kurs gerechnet wird war mir bisher auch nicht bewusst. Das ist unter Umständen tatsächlich ein Risiko, ja! Auf jeden Fall sollte man das wissen. :-)

 

Danke für den Beitrag!

CB_Michael
Community Manager
Beiträge: 346
Registriert: 14.01.2014
Nachricht 5 von 29 (16.049 Ansichten)

Betreff: Toleranz bei Trailing-Stop-Loss, bitte um Beispiel

Hallo @cmdr,

hallo @Myrddin

 

kleiner Nachtrag zur Vervollständigung dieser Thematik.

Die Definition "Verkaufsorder mit Trailing Stop Loss und Toleranz nach Stop" unter Risiko managen wurde nun berichtigt.

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Trading.

Grüße aus Nürnberg

Michael Herbst

Community Manager

Green
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2016
Nachricht 6 von 29 (15.592 Ansichten)

Betreff: Toleranz bei Trailing-Stop-Loss, bitte um Beispiel

Danke für diese verständliche Antwort. 

Ist es richtig, wenn die Toleranz beim Trailing-Stop-Buy zum Buy-auslösenden Kurs addiert wird?

Merlin73
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2014
Nachricht 7 von 29 (15.565 Ansichten)

Betreff: Toleranz bei Trailing-Stop-Loss, bitte um Beispiel

Echt gute Frage. Ich habe die Tolernanz nach Stopp  auch anders verstanden. Was man sich wünschen würde, wäre ein garantierter Stopp.

Antworten
0 Likes
CB_Michael
Community Manager
Beiträge: 346
Registriert: 14.01.2014
Nachricht 8 von 29 (15.506 Ansichten)

Betreff: Toleranz bei Trailing-Stop-Loss, bitte um Beispiel

Hallo @Green,

 

vielen Dank für Ihr Feedback. 

Mit Ihrer Annahme liegen Sie richtig. Wird bei der Trailing Stop Buy-Order das Stop-Limit durch einen Kurs X ausgelöst, so wird das Limit der Kauforder mit Kurs X plus Toleranz berechnet.

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Michael Herbst

Community Manager

Antworten
0 Likes
OhDogg
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 28.09.2016
Nachricht 9 von 29 (13.923 Ansichten)

Betreff: Toleranz bei Trailing-Stop-Loss, bitte um Beispiel

Vielen Dank für die anschaulichen Antworten.

 

Ich habe noch einige kleinere Fragen zu Trailing-Stop-Loss-Orders:

 

  • Wie oft wird der Trail aktualisiert? Intra-Day oder nur am Tagesende?
  • Kann man sehen, wo die prozentuale, aktuelle Stop-Loss-Marke gerade aktuell steht?

Vielen Dank!

 

nitram
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 02.01.2017
Nachricht 10 von 29 (12.737 Ansichten)

Betreff: Toleranz bei Trailing-Stop-Loss, bitte um Beispiel

Hallo Herr Herbst,

 

wenn die Toleranz tatsächlich wie in Szenario 1 funktioniert, macht sie m. E. keinen Sinn.

Intention ist doch zu verhindern, dass die Position verkauft wird, wenn der Kurs weit

unter den Stop Loss (95€) runterrauscht und der nächste AUSFÜHRBARE Kurs z. B. erst bei 70€ liegt.

Ein Toleranz nach Stop von 5€ müsste somit sicherstellen, dass die Position nur dann verkauft wird, wenn der AUSFÜHRBARE Kurs bei minimal 90€ liegt.

 

Sie schreiben:

"Der Kurs fällt nach Erteilung der Order auf 94,50 EUR, unter die Stop-Marke von 95 EUR.
Nun wird eine Verkaufsorder mit Limit 89,50 EUR gestellt."

Wenn der nächste ausführbare Kurs bei 70€ liegt, würde die Order somit ausgeführt und somit das Ziel der Toleranz nicht erreicht.

 

Ich bitte um zeitnahes Feedback

Besten Dank und viele Grüße

N