Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 11
Registriert: 20.05.2019

Hallo Zusammen und an die Dividenden Experten.

 

Ich habe im Topf 1 hohe Verluste und würde deshalb gerne anstatt bar Dividende eine stockdividende eingebucht bekommen wollen. Ich muss also nur meiner Bank eine entsprechende Anweisung geben und kann dann nach Einbuchung diese sofort wieder an der Börse verkaufen komm mal, Höhe entspricht wahrscheinlich genau den Wert ein Tag vor ex Dividende, und dann steuerfrei verkaufen? Vielen Dank für mehr Informationen!

Im Topf 2 Dividenden und Optionsschein Gewinne liegen keine Verluste vor und entsprechend müsste ich bei bar Dividende diese voll versteuern

Eher unwahrscheinlich, dass die stockdividende exakt den Wert der auszubezahlenden Bardividende beträgt. Die ungerade Differenz auf eine volle Aktie wird dann sicherlich doch bar in Topf 2 verbucht?

Es ist häufig zu beobachten, dass der Aktienverluste ex-Dividende relativ schnell zumindest teilweise wieder aufgeholt wird, da die meisten chart technischen Formationen diese im Chart gar nicht berücksichtigen. Dürfte dann auch ein Vorteil für die stockdividende sein!

Eine letzte Anmerkung! Dürfte eine Win-Win-Situation sein, da viele die stockdividende nicht auszahlen lassen und damit das Unternehmen mehr Liquidität zur Verfügung hat! Die stockdividende ist ja nur virtuell eine zusätzliche Aktie und wird aus dem Unternehmen Aktien Bestände dem Aktionär zu gebucht?

 

Falls hier noch weiteres berücksichtigt werden muß, shcon jetzt vielen Dank für diese Informationen. Es handelt sich um die Aktie BP, also einer englischen, die diese alternative zulassen. 

0 Likes
2 ANTWORTEN 2

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 11
Registriert: 20.05.2019
Anscheinend bietet die Consorsbank diese Form der Wahlmöglichkeit der Stockdividende als Bonusaktie nicht an! SCHADE! Wer hier die Aktie wieder ins Unternehmen mit Zinseszins-Effekt anlegen möchte, würde hier als Kunde viel Geld und Zeit einsparen.
0 Likes

Autorität
Beiträge: 3339
Registriert: 21.07.2017

@Bayern88 :

Du vermischst zwei Dinge:

Stock-Dividende (Dividende in Form von Aktie(n) zzgl. Spitzenausgleich in bar) und

DRIP-Dividende (DRIP: Dividend Re-Investment Plan)

 

Soviel ich weiss, bietet BP unter eigener Regie ausschließlich an, die Dividenden im Rahmen des DRIP in einem separat verwalteten Depot in Form von Aktien zu reinvestieren; eventuell in Cash übrig bleibende Dividendenreste werden bei der nächsten Dividendenzahlung für neue Aktien mitverwendet.

 

In diesen DRIP kann eine - aus Sicht von BP - externe Depotbank nicht "hineinregieren".

 

Und selbst wenn Du Stock-Dividenden in Dein hiesiges Depot eingebucht bekämst, ginge Dein Kalkül aus Deinem ersten Beitrag nicht auf, weil genau diese Aktien nach FIFO-Prinzip als letzte für einen Verkauf verwendet würden.

 

Antworten