Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2020

Kurze Frage, ist es korrekt, dass bei Teilausführungen die maximale Orderprovision von 69€ für jede einzelne Teilausführung gilt und nicht pro Order?

 

Also Bsp. man kauft für 200.000€ Aktien, man wird in 5 Teilausführungen zu je 40.000€ bedient. Muss man dann 69€ für die ganze Order zahlen oder 5x 69€ für jede einzelne Teilausführung? Laut Preis-Leistungsverzeichnis klingt es nach Letzterem, was ja mega lächerlich wäre.

0 Likes
8 ANTWORTEN 8

Autorität
Beiträge: 1134
Registriert: 31.10.2016

Die Aussage "Ab der 2. Teilausführung entfallen der Grundpreis und die Mindestprovision." im Preis-/Leistungsverzeichnis ist doch eindeutig.


Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2020

Schon, der Grundpreis und Mindestprovision ist aber egal bei meinem Beispiel, man erreicht ja pro Teilausführung locker jeweils das Provisions-Maximum (auch ohne Grundpreis) allein durch den Provisionssatz von 0,25% vom Ordervolumen (sind 100€ bei 40.000€).

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 321
Registriert: 05.12.2016
Grundpreis und Mindestprovision sind relevant.
Der andere Teil ist ohnehin variabel, d.h. ob du einen Auftrag mit 200.000€ ausführst (200.000x0,25%=500€) oder 5x40.000€ (40.000x0,25%=100€x5=500€) spielt also keine Rolle.
Hauptsache Grundpreis und Mindestprovision (falls vorhanden) fallen nicht mehrmals an.
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 643
Registriert: 10.12.2014

@SmithA1 

Das stimmt nicht, weil die variable Provision auf 69 € gedeckelt ist.

Bei Teilausführungen am selben Tag wurde mir der Maximalbetrag an deutschen Börsen nur einmal berechnet.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2020

@SmithA1 Nein. Bei Konkurrenzbrokern zahlt man ein Maximum pro Orderausführung, z.B. 69€, egal wie viele Teilausführungen gemacht werden oder wie hoch die letztliche Provision ist bei höheren Volumina. Dies ist sinnvoll da man ja nie wirklich Kontrolle über die Teilausführungen hat, gerade wenn man wie bei der Consors nicht mal mehr Fill & Kill als Orderzusatz verwenden kann.

 

Meine Frage war ob man bei Consors x mal die Provision für jede einzelne Teilausführung zahlen muss und das ganze ist nicht gecappt bei einer Maximumprovision pro Order. Im worst case zahlt man dann x mal 69€ für jede einzelne Teilausführung und nicht 69€ max wie es erscheint.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 7
Registriert: 29.08.2020

@juvol Wäre cool wenn mir das jemand von der Consors bestätigen könnte im Preis-Leistungsverzeichnis liest sich das als sei das Limit pro Teilausführung.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 2443
Registriert: 21.07.2017

@ikaruz :

Die Regelung ist eindeutig. Du musst nur genau schauen, in welcher Weltregion Du Deine Order plazierst. Wie bei Konkurrenzbrokern halt auch.

0 Likes

Moderator
Beiträge: 422
Registriert: 21.08.2017

Hallo @ikaruz,

vielen Dank für Ihren Beitrag und die rege Diskussion.

Sofern im Preis-Leistungsverzeichnis nichts anderes angegeben ist, fallen alle Preise je Teilausführungen pro Kauf, Verkauf oder Zuteilung aus Wertpapier-Zeichnungen an.

Nachlesen können Sie die Gebühren noch einmal unter folgendem Link: https://www.consorsbank.de/ev/Service-Beratung/Preise-Zinsen#4

Lieben Gruß

CB_Susan
Community-Moderatorin

0 Likes
Antworten