abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Kapitalertragssteuer und Umzug nach Belgien

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2020

Hallo,

 

Hat eine(r) von euch schon mal die Kapitalertragssteuer durch einen Umzug nach Belgien umgangen? Oder mal ins Auge gefasst das zu tun?

Könnte sich ja schon mal lohnen wenn man >50 Kilo Kapitalertragssteuer plus Soli zahlen müsste bei Realisierung.

 

Grüße

0 Likes
12 Antworten 12

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2020
Nun ja, ist das ein Problem? Ich habe halt mehrere Depots.
0 Likes

Autorität
Beiträge: 4551
Registriert: 06.02.2015

@Agent06 

[...] Ich bin da schon mit meinem Steuerberater zu Gange, nur hat er da eben auch keine Erfahrung [...]

Dann such Dir einen Steuerberater, der sich damit auskennt und Dich bei dem Vorgang unterstützen kann. Selbst wenn das jemand in der Vergangenheit durchgeführt hat, kann die Rechtslage inzwischen ganz anders aussehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man "einfach nur" den Wohnsitz verlagern muss um nicht mehr in einem Land steuerpflichtig zu sein. Wenn ich mich richtig erinnere ist man in einem Land steuerpflichtig, wenn man sich dort mehr als 183 Tage pro Jahr aufhält. Eventuell spielen da aber noch andere Faktoren eine Rolle wie z.B. deutsche Verträge oder Konten.

 


Enthusiast
Beiträge: 632
Registriert: 07.08.2014

Stimmt. Ist schon eine Weile her, aber das deutsche Finanzamt hat früher noch 12 Jahre, zuletzt 7 Jahre lang nach dem Umzug noch immer eine Besteuerung meines Welteinkommens vorgenommen, da dies eben so im DBA vorgesehen war.

Erst danach hat sich übrigens das neue Wohnsitzfinanzamt gemeldet, um Steuern von den in Deutschland anfallenden Einkünften/Erträgen zu fordern.

0 Likes
Antworten