Community

Letzte Antwort zu: Analyse zu CenturyLink
  • 116.326 Mitglieder, 
  • 71.896 Diskussionen, 
  • 1.165 Gelöste Fragen
Antworten
Problembear
Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 03.12.2020
Nachricht 1 von 4 (311 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Eurex Auslosung

Hallo Community und Moderatoren, meine Fragen zur Eurex-Auslosung:

 

- wann genau bitte werden Eurex-Auslosungen für Aktien-Optionen vorgenommen, die an einem Freitag um 17:30 zur Schlussauktion verfallen, irgendwann am Verfallstag zwischen 9 und 17:30? Oder sogar an den Tagen davor?

- falls es sich um einen Uncovered-Short-Call handelt, und ich die Stücke liefern muss, wird mir die Auslosung meiner Option angekündigt und ich habe selbst Zeit einzukaufen, z.B. bis 17 Uhr oder 17:30 am Verfallstag?

- oder wird der Fehlbestand automatisch ohne mein Zutun (evl. sogar unlimitiert) eingekauft?

- gibt es die Möglichkeit zum Barausgleich statt Stücke zu liefern?

- sollte ich den Depotbestand schon haben, aber noch nicht dem Uncovered-Short-Call zugeordnet haben, werden diese Stücke stattdessen ohne Rückfrage gezogen? Wann, erst um/nach 17:30?

- kann ich noch am Verfallstag den Uncovered-Short-Call zurückkaufen, um die Position zu schließen, oder kann es zu einem Konflikt mit einer parallel ausgeführten Auslosung kommen (und ich habe plötzlich eine Long-Call am Verfallstag und meine Stücke sind parallel schon ausgeliefert)?

 

Danke!

Antworten
0 Likes
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3819
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 2 von 4 (272 Ansichten)

Betreff: Eurex Auslosung

Hallo @Problembear,

 

eine Auslosung bei Aktienoptionen findet immer dann statt, wenn der Inhaber der Long-Position diese ausübt. Übt man eine Long-Position im Geld nicht aus, verfällt diese wertlos! Die meisten Aktienoptionen kann man an jedem Handelstag ausüben. Ich bin mir nicht sicher, bis wann man eine Ausübung spätestens anmelden muss, aber die zu liefernden Stücke müssen, nach einer Auslosung, bis spätestens 17:00 Uhr im Bestand sein. Hat man keinen ausreichenden Bestand, entsteht einen Minusbestand, dernicht automatisch eingedeckt wird. Hat man die Stücke, werden diese für die Lieferung verwendet. Wenn ich mich richtig erinnere, wird man über die Auslosung von Consors informiert, wenn man keinen ausreichenden Bestand hat.

 

 

Grüße

immermalanders

 

Problembear
Aufsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 03.12.2020
Nachricht 3 von 4 (231 Ansichten)

Betreff: Eurex Auslosung

Danke @immermalanders für die schnelle Antwort, klärt die meisten meiner Fragen!

 

Interessant, dass man IMMER, auch vor dem Verfallstag "callen" kann. Sieht jedoch so aus, als ob es in der Praxis sinnvoll ist, erst zum Verfallstag zu callen, weil es vorher in Summe immer noch günstiger ist, den Call mit Aufpreis zu verkaufen und die Stücke am Markt zu kaufen (mal Sondersituationen wie Übernahme etc. außen vor gelassen).

 

Hat jemand Erfahrungen gemacht, wie oft man ausgelost wird und wann man in der Regel als Call-Stillhalter gecallt wird?

 

Ich habe jetzt einige Zeit Bid/Ask beobachtet - der Spread für die meisten Aktienoptionen an der Eurex ist irre hoch (wahrscheinlich weil vom Marktet Maker gestellt und nicht wirklich von 3rd Parties kommt). Mit den zusätzlichen Gebühren scheint mir der Eurex-Handel recht kostspielig zu sein für Privatanleger, die bestehende Underlying-Positionen durchschnittlicher Größe absichern wollen.

 

Antworten
0 Likes
bauhaus28
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2021
Nachricht 4 von 4 (58 Ansichten)

Betreff: Eurex Auslosung

Sofern man Optionen amerikanischen Typs kauft kann man tatsächlich immer ausgelost werden, es passiert aber tatsächlich meistens vor Dividentenzahlungen oder kurz vor Verfall. 

Optionen nach europäischer Art können nur am Laufzeitende ausgeübt werden, das Risiko einer vorzeitigen Auslosung hat man in dem Fall nicht (es handelt sich hierbei meist um Indoxoptionen mit Cash Settlement).

 

Wenn ich mich recht entsinne übt die EurexClearing alle Optionen automatisch aus, die am Laufzeitende im Geld sind.

Antworten
0 Likes