Community

Antworten
Highlighted
Mrvomo
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 8
Registriert: 08.12.2016
Nachricht 1 von 8 (2.984 Ansichten)

Eingeschränkter Handel bei Consors?

Hallo!

Ich war bis vor Kurzem DAB-Kunde, und konnte dort bis zuletzt alles handeln, was eine WKN hat.

Jetzt wurde mein Depot zu Consors übertragen.

Mein erster Eindruck von dieser Plattform, war, ehrlich gesagt, ernüchternd. Das Layout unübersichtlich, nicht intuitiv, und auch nicht schön. Da mir das allerdings herzlich egal sein kann, komme ich nun zu meinem Anliegen:

Ich wollte vorgestern ein Faktor-Zertifikat (WKN: VS32YM) handeln, aber da kam die Fehlermeldung, dass die 'IPO' fehlt.

Bei der DAB-Bank wurde mir bei Käufen sogar ein Hinweis aufgezeigt, wenn das Wertpapier von einem anderen Emittenten billiger zu haben war, und hier muss ich ernüchternd feststellen, dass ich nicht alles handeln kann? Und vor allem: Wieso nicht??

Wenn es wirklich so sein sollte, dass ich meine (völlig gewöhnlichen) Kaufentscheidungen auf Verfügbarkeit bei meinem Broker einstellen muss, sehe ich für mich hier keine Zukunft.

Ansonsten hoffe ich jetzt mal auf Antworten, und darauf, dass hier Jemand mit mehr Erfahrung auf dieser Plattform aufwarten kann, der mir vielleicht auch erklären kann, was bei diesem Online-Trader alles NICHT geht (bevor ich die nächste 20%-Chance innerhalb zweier Tage auch nicht handeln kann).

Vielen Dank im Voraus.

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3482
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 2 von 8 (2.976 Ansichten)

Betreff: Eingeschränkter Handel bei Consors?

Hallo @Mrvomo,

 

diese Information stehe auf der entsprechenden Produktseite von Vontobel: "Die Primärmarktphase für dieses Produkt ist beendet. Der Market Maker stellt für dieses Produkt natürlich auch weiterhin fortlaufend An- und Verkaufskurse".

Weiterhin steht dort: "„Sekundärmarktphase“ bedeutet, dass wir aus rechtlichen Gründen für diese Produkte nur während den deutschen Börsenhandelszeiten Preisindikationen auf dieser Webseite anzeigen dürfen. Die Produkte können grundsätzlich weiterhin börslich und außerbörslich gehandelt werden."

 

Ein Anruf bei der Kundenbetreuung kann am einfachsten klären, warum dieses Zertifikat nicht gehandelt werden konnte. Alles andere sind nur Spekulationen und nur die Kundenbetreuung hat nach erfolgter Legitimierung Zugriff auf die Kundendaten.

 

 

Grüße

immermalanders

 

Highlighted
Mrvomo
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 8
Registriert: 08.12.2016
Nachricht 3 von 8 (2.961 Ansichten)

Betreff: Eingeschränkter Handel bei Consors?

Danke für die schnelle Antwort! Ich wollte das Zertifikat um 17.40h handeln. Über Zertifikate Frankfurt hätte ich das Zertifikat also nicht handeln können, aber durchaus über L&S. Diese Option fehlt hier leider völlig.

Da könnte Consors nachbessern und wenigstens einen Hinweis einprogrammieren, dass ich versuche, außerhalb der Handelszeiten zu traden (Davon abgesehen sollte mir eine Alternative aufgezeigt werden).

Dann wäre es begrüßenswert, wenn ich mir hier die Handelsplattform selber auswählen, die Bestmöglichste finden und die Preise direkt angezeigt bekommen könnte. Korrigiert mich, aber ich

Die Maske zum An-und Verkaufen ist auf das Nötigste reduziert und wird, zumindest bis jetzt, nicht meinen Ansprüchen gerecht. Ich würde ja sagen, die Bank steckt in den Kinderschuhen, aber vielleicht haben sie nur keine gescheiten Programmierer! Smiley (zwinkernd)

 

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3482
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 4 von 8 (2.954 Ansichten)

Betreff: Eingeschränkter Handel bei Consors?

Für dieses Wertpapier gibt es drei mögliche Handelsplätze und die sind "Frankfurt - Zertifikate", "Stuttgart" und "OTC". Alle OTC-Orders werden direkt an Vontobel, den Emittenten, weitergeleitet. Dieses Wertpapier kann man nicht über einen anderen OTC-Handelspartner handeln.

Zumindest vom Emittenten (Vontobel) wurden bis 20:00 Uhr Kurse gestellt, aber es gab gestern (wieder mal) keine Trades bei diesem Zertifikat. Derivate kauft man, meiner Meinung nach, besser direkt beim Emittenten, denn dieser stellt die Kurse für das Derivat.

Highlighted
Mrvomo
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 8
Registriert: 08.12.2016
Nachricht 5 von 8 (2.938 Ansichten)

Betreff: Eingeschränkter Handel bei Consors?

Warum kann ich keine Kauforder für einen Zeitpunkt aufgeben, an dem diese Plattformen geöffnet haben, auch, wenn es mitten in der Nacht ist?

Wenn ich keinen Verkäufer finde, bleibt die Order bestehen. In der Vergangenheit hat es manchmal durchaus eine Weile gedauert, bis die Order ausgeführt wurde.

Hier sagt man mir schlicht, dass das nicht geht!

Habe zum Test noch ein Faktor-Zertifikat nachkaufen wollen, dass ich bereits im Depot habe. Habe die Kauforder aufgegeben - die allerdings direkt gestrichen wurde (übrigens ohne entsprechenden Hinweis). Da könnte das greifen, was Sie geschrieben habe - dass es niemanden gab, der mir entsprechende Papiere anbietet.

Aber dass man unabhängig vom aktuellen Angebot eines Papieres eine Order aufgeben kann, war für mich bisher normal. Wenn ich um 6Uhr das Haus verlasse möchte ich eine Order für einen Handelsplatz, der erst um 12Uhr mittags aufmacht, aufgeben können.

Verstehe ich irgendetwas nicht, oder ist das schlicht nicht möglich?

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3482
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 6 von 8 (2.931 Ansichten)

Betreff: Eingeschränkter Handel bei Consors?

In diesem Fall bleibt nur der Anruf bei der Kundenbetreuung (Tel.: 0911/3693000) übrig. Nach erfolgreicher Legitimierung kann die Kundenbetreuung die Order einsehen und nachschauen, warum die Order gestrichen wurde.

Eine Möglichkeit könnte auch sein, dass diese Zertifikate vom Emittenten nur noch zurückgekauft werden und er keine neuen Stücke mehr ausgibt. Aber das ist reine Spekulation...

Antworten
0 Likes
Highlighted
Mrvomo
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
Beiträge: 8
Registriert: 08.12.2016
Nachricht 7 von 8 (2.909 Ansichten)

Betreff: Eingeschränkter Handel bei Consors?

Naja, bevor ich die Hotline anrufe frage ich erstmal hier. Wer die Fragen beantworten kann, ist herzlich dazu eingeladen:

- Kann man eine Kauf-Order aufgeben, wenn der Handelsplatz geschlossen und/oder keine Preisfeststellung verfügbar ist?

- Hat Jemand Erfahrung mit einer Order, die gleich nach dem Erstellen wieder geschlossen (und nicht ausgeführt) wird?

- Wie kann man sich in der Kauf-Maske nach Einstellen des Handelsplatzes anzeigen lassen, was der Wert dort aktuell kostet?

- Wie kann ich in der Depotübersicht die Tages-Performance sehen?

 

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3482
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 8 von 8 (2.859 Ansichten)

Betreff: Eingeschränkter Handel bei Consors?

Hallo @Mrvomo,

 

für das oben genannte Wertpapier (VS32YM) kann man, zumindest OTC und in Frankfurt, eine Kauf-Order aufgeben. Eine längerfristige Kauf-Order kann man immer aufgeben, sie kann aber auf Grund von Kapitalmaßnahmen oder Arbeiten am jeweiligen Handelsplatz gestrichen werden. Bei den OTC-Handelsplätzen gibt es noch die Möglichkeit eine "sofortgültige" Order aufzugeben. Diese wird entweder direkt ausgeführt oder abgelehnt, wenn z.B. der Limit-Kurs nicht (mehr) passt. Auch werden tagesgültige Orders abgelehnt, wenn keine Chance mehr besteht, dass diese bis Handelsende ausgeführt werden könnte.

 

Die Kosten einer Order kann man nur über den Trasingkostenrechner berechnen lassen. Dort werden die Kosten ohne fremde Spesen berechnet.

 

Zur Zeit kann man die Veränderung zum Vortag nur über eine Watchlist einsehen. In einer zukünftigen Release soll, laut Consors, dieses Feature wieder angeboten werden.

 

 

Grüße

immermalanders