Community

Letzte Antwort zu: Gold
  • 89.287 Mitglieder, 
  • 48.619 Diskussionen, 
  • 815 Gelöste Fragen
Antworten
Highlighted
SlavStevie
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 10.12.2018
Nachricht 1 von 4 (1.233 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

ETFs fallen, was tun?

Hallo liebe community! Ich bin neu hier und wurde durch meine Ex-Freundin auf diesen ETF-Wertpapierhandel aufmerksam und gedrängt leider. Nun bin ich seit fast einem Jahr dabei, kenne mich kaum mit diesen Dingen aus und habe 35€ minus, es wird jeden Tag weniger und ich mache mir sehr große Sorgen. Ich habe in: Lyxor DAX (DR) UCITS ETF - Acc (WKN LYX0AC) investiert. Kann mir jemand ein paar Tipps geben? Wie gesagt, ich bin sehr unerfahren, was das hier angeht, ich wurde quasi reingeschmissen und mache mir jetzt Sorgen, wie es weiter gehen wird.

 

Danke für eure Antworten und Tipps

 

SlavStevie

Antworten
0 Likes
urvater
Enthusiast
Beiträge: 455
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 2 von 4 (1.178 Ansichten)

Betreff: ETFs fallen, was tun?

[ Bearbeitet ]

@SlavStevie Erst einmal können Kurse steigen oder fallen. Verluste im Buchwert sind von daher nichts besonderes. Besonders, wenn man noch nicht lange investiert ist.

 

Dein ETF bildet den DAX nach. Der Kurs wird sich im Optimalfall genau so positiv oder negativ verhalten wie der Kurs vom DAX.

 

Da sich die zukünftige Entwicklung des DAX nicht genau vorhersagen läßt, kann man nur die Statistik heran ziehen und statistisch gesehen, steigt der DAX über einen langfristig betrachteten Zeitraum. Kurz- oder auch mittelfristig kann er aber auch noch weiter fallen und dein Buchverlust daher noch größer werden.

Es liegt jetzt an dir, dich zu entscheiden ob du mit Verlust verkaufen willst (Achtung: Es entstehen Verkaufsgebühren, die den Verlust zusätzlich erhöhen würden) oder ob du den ETF einfach in deinem Depot läßt und die Zukunft abwartest.

maultasch
Enthusiast
Beiträge: 208
Registriert: 06.06.2016
Nachricht 3 von 4 (1.148 Ansichten)

Betreff: ETFs fallen, was tun?

Hallo @SlavStevie  erst mal herzlichen Glückwunsch dazu, überhaupt in Aktien zu investieren.
Ein paar Grundgedanken: Ein Jahr ist für einen langfristig denkenden Anleger nichts. Horizont sollten so 10-15 Jahre sein. Ein Auf und Ab ist an der Börse normal, schau dir mal die Kursverläufe des DAX auf die letzten 15 Jahre an.

Der DAX ist nicht unbedingt ein optimales (aber wie gesagt, lieber mit dem DAX anfangen als gar nicht :-) ) Startinvest. Er setzt sich "nur" aus 30 deutschen Aktien zusammen, die dann auch noch ziemlich wenig Sektoren abbilden.

Die 35 Euro "Verlust" stehen im Moment nur auf dem Papier. Erst wenn du wirklich verkaufst, ist es ein "richtiger" Verlust.

Nehme diese Börsenphase als "Prüfstein". Wenn du bei 35 Euro schon das Fracksausen bekommst, ist unverzinstes Festgeld mit absoluter Anlagesicherheit- aber nach Abzug der Inflation mit negativerm Zuwachs, das Richtige.

Wenn du aber die Schwankungen und auch mal ein tiefrotes Depot aushalten kannst - willkommen an der Börse.

Sich von jemand "reinschmeißen" lassen ist bei Geldanlagen grundsätzlich schlecht, gilt für fast alle "Freunde", "Insider", Telefonverkäufer und Bank-"berater". Du hattest aber Glück, dass du in einen DAX-ETF "geworfen" wurdest :-) . Also kannst du deinem "Werfer" schon dankbar sein.

 

Als weiterführende Lektüre (falls du im ETF-Bereich weitermachen möchtest) empfehle ich dir folgenden Blog:

 

https://www.finanzwesir.com/blog/depot-gut-gewaehlt

 

https://www.finanzwesir.com/blog/msci-acwi-imi-fm

 

hier ein bisschen mit Theorie:

 

https://www.finanzwesir.com/blog/etf-laufende-kosten  (mit dem Ergebnis: Tagesgeld ist für die Rendite am schlechtesten.

 

 

 

maultasch
Enthusiast
Beiträge: 208
Registriert: 06.06.2016
Nachricht 4 von 4 (758 Ansichten)

Betreff: ETFs fallen, was tun?

@SlavStevie  ich hoffe, du bist noch dabei und die momentane Börsenentwicklung hat dir nicht Weihnachten versaut (es dürfte nicht bei den 35 Euro Verlust geblieben sein?!?!). Die Jahresendrallye ist dieses Jahr wohl ausgefallen. Nimm die momentane Entwicklung als Prüfstein. 

Antworten
0 Likes