Community

Antworten
Nopogo
Enthusiast
Beiträge: 261
Registriert: 22.07.2015
Nachricht 1 von 1 (269 Ansichten)

DAX Ausblick für die 23. Kw. Sturm oder doch noch eine kleine Chance für die Bullen?

Candle Sticks und IKH

4H:

Vom 06.06. (13 Uhr) bis 08.06. (9 Uhr) sehr dünne Wolke. Die vorauseilende Wolke ist grün und öffnet sich gen Norden.

 

Tag:

Die vorauseilende Wolke ist grün – bullish. Tenkan und Kijun sind beide in die Wolke eingetaucht – neutral. Tenkan hat Kijun von Süden gen Norden gekreuzt – bullish (laufen fast parallel). Die Freitagskerze liegt über Tenkan und Kijun – bullish. Wichtige Tageskerzenformation der letzten Woche „bearish Engulfing“.

 

Auf Wochenbasis liegen Tenkan und Kijun weiterhin unter der Wolke. Der untere Wolkenrand liegt zwischen 10.580 – 10.615 in der nächsten Woche an. Die vorauseilende Wolke öffnet sich. Die Wochenkerzen zeigen zum Glück keine bearishe Formation, auch wenn es ganz knapp war, eine zu generieren (Zusatzinfo: Ich habe über 70 Kerzenformation mit Abwandlungen und den erforderlichen Ausführungen dazu in einer Übersicht für mich aufgearbeitet und passe weitere, soweit diese bestätigt werden, immer wieder an).

 

These

Grundsätzlich würde noch ein Hoch fehlen.

 

Ein „deja vu“ (s.o.) würde ein tieferes Tief als 9.744 bedeuten (9.634 bei gleicher Ausweitung).

 

Auf Tagesbasis starkes Unterstützungscluster im Bereich um 10.051 – 10.088 (Tenkan und Kijun Tag, oberer IKH Wolkenrand Tag, Gap Unterkante, EMA 100 Woche, EMA 100 H4).

 

Ein Widerstandscluster besteht um 10.148 - 4H Basis, Tenkan und Kijun; EMA 200 Tag.

 

Die letzte Anstiegssequenz (Tief 6.5.16 – Hoch 31.05.16) erfuhr nunmehr eine Korrektur bis zum 50 % Fibo Retracement (62,8er Korrektur = 9.980).

 

Auf Tagesschlussbasis erfolgte eine 38,2 %ige Korrektur 10.101 der Anstiegssequenz (Tief vom 7.4. – Hoch vom 21.4.16).

 

Die Gesamtmarktlage und die Kerzenformationen lassen keine eindeutige Prognosewahrscheinlichkeit wie noch vor zwei Wochen „wenn ich der letzte Bulle bin“ zu.

 

Wichtige Ziele sind in den folgenden Szenarien „fett“ unterlegt. Chance für die Bullen m.E. nur noch 51 / 49 %.

 

Szenario 1:

Letzte Woche war der Wochenanfang entscheidend für den Rest der Woche, so dass sich leider mein Szenario 1 in der „Oder Alternative“ erfüllte.

 

In der nächsten Woche könnte auch der Montag ein entscheidendes Signal geben. Es sind aber hier verschiedene Varianten denkbar, so dass z.B. ein GapClose am Montag erfolgen könnte, dessen Tief aber nicht um einen Punkt unter dem Freitagstief liegen darf um ein mögliches bullishes Signal zu generieren.

 

Ein Tagesschluss oberhalb von 10.100 - 10.148 Punkte würde Zielbereiche von 10.184, 10.220, 10.275 – 10.285 zuerst generieren. Darüber wäre auch 10.359, 10.415 im Extrem denkbar; 10.475 nur noch 15 % nach heutiger Sicht, wenn keine starke bullishe Umkehrformation entsteht.

 

Szenario 2

Unterhalb von 10.040 auf Tagesschluss und soweit keine Bärenfalle entsteht, besteht die höhere Wahrscheinlichkeit, dass die Ziele gen Süden wie folgt auszulegen wären: [u][b]9.985[/b][/u], 9.960, 9.900, 9.864, 9.810, 9.7859.744. Unterhalb von 9.744 wäre der Weg über 9.720 bis 9.680 und 9.634 (2tes deja vu“) frei.